Der Zentralfriedhof wird lebendig!

Von wegen, der Friedhof ist tot! Am Wiener Zentralfriedhof gibt es Eichhörnchen, Turmfalken, Feldhamster, Dachse, Marder, Frösche und etwa 20 Rehe. Unser Leserreporter hat drei Exemplare geknipst!

Jeder, der schon mal am Zentralfriedhof war, kann wahrscheinlich eine Geschichte über die Eichhörnchen erzählen. Diese sind sehr zuutraulich und lassen sich mit Nüssen füttern. Aber auch größere Tiere leben am Zentralfriedhof, etwa 20 Rehe haben im dichten Baumbestand ihre Heimat.

Rehlein zwischen Grabsteinen

Der alte jüdische Friedhof ist bei den 20 Wildtieren, die im Areal leben, besonders beliebt. Hier wachsen immergrüne Pflanzen zwischen den Grabsteinen, die auch im Winter Futter bieten. Die Rehlein sind normalerweise scheu, auf dem Schnappschuss unseres Leserreporters Friedrich Maschner ließ sich ein Trio stilvoll in Szene setzen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen