Drama-Derby! Liverpool vergibt Sieg, verliert Van Dijk

Virgil van Dijk muss nach diesem Zweikampf verletzt vom Platz.
Virgil van Dijk muss nach diesem Zweikampf verletzt vom Platz.Imago Images
Liverpool muss sich im dramatischen Merseyside-Derby mit einem 2:2 bei Everton zufrieden geben. Abwehrchef Virgil van Dijk scheidet verletzt aus.

Der Videoassistent rettete den FC Everton am Samstag im Derby gegen Liverpool gleich doppelt. Wegen einer hauchdünnen Abseitsposition wurde jenes Elfmeterfoul an Liverpool-Abwehrchef Virgil van Dijk nicht gegeben, das zu dessen Verletzung und Auswechslung führte. In der Nachspielzeit fiel Liverpool erneut durch eine mit dem freien Auge nicht erkennbare Abseitsstellung um den vermeintlichen Siegestreffer um.

So endete der dramatische Kracher der fünften Premier-League-Runde mit 2:2. Everton ließ nach vier Siegen in Folge zum ersten Mal Punkte liegen, bleibt an der Tabellenspitze. Stadtrivale und Titelverteidiger Liverpool ist mit drei Siegen, einem Unentschieden und der 2:7-Abfuhr gegen Aston Villa zumindest vorübergehend erster Verfolger.

Das Spiel startete für die Reds ideal. Ex-Salzburger Sadio Mane brachte die Gäste schon in der dritten Minute nach Zuspiel von Andrew Robertson in Führung. Ebenso schnell verflog die gute Laune der Liverpool-Fans. In der fünften Spielminute grätschte Everton-Goalie Jordan Pickford Gegenspieler Virgil van Dijk im Strafraum brutal um. Der Abwehrchef musste verletzt vom Platz, humpelte in die Kabine. Rot und Elfmeter gab es aber nicht, weil sich der Niederländer zum Zeitpunkt der Flanke laut Videoassistent hauchdünn im Abseits befunden hatte.

So blieben die Hausherren im Spiel, fanden besser in die Partie und kamen in Person von Michael Keane in der 19. Minute zum Ausgleich. Ein Schnitzer von Yerry Mina ermöglichte Liverpool nach dem Seitenwechsel die neuerliche Führung, Mo Salah schoss das 2:1 (72). Dominic Calvert-Lewin schraubte sich in Minute 81 in die Luft und erzielte das zweite Kopfballtor für Everton – 2:2.

Rot und aberkannter Siegestreffer

Dann wurde es noch einmal hektisch. Richarlison flog für ein hässliches Foul an Liverpool-Neuzugang Thiago die Rote Karte (90.). Der Brasilianer war im Mittelfeld, nach einem Pfiff des Schiedsrichters, mit beiden Beinen voran in den Zweikampf gesprungen. Ex-Bayer Thiago verletzte er dabei zum Glück nicht.

In Überzahl schoss Jordan Henderson das vermeintliche 3:2. Der Videoassistent will abermals in der Entstehung eine Abseitsposition erkannt haben. Anhand der TV-Bilder war das mit freiem Auge nicht klar zu erkennen. 

Liverpool-Trainer Jürgen Klopp sagte über die Verletzung von Van Dijk: "Wir wissen es noch nicht, aber es schaut nicht gut aus." Beim Foul von Pickford verdrehte sich das Knie des Verteidigers.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. sek TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen