Deshalb bekommen Wiener Schulen nun mehr Sozialarbeiter

Unter der Pandemie hatten insbesondere Kinder & Jugendliche zu leiden.
Unter der Pandemie hatten insbesondere Kinder & Jugendliche zu leiden.Thomas Eisenhuth / dpa Picture Alliance / picturedesk.com
Unter der Pandemie hatten insbesondere Kinder & Jugendliche zu leiden. Die Zahl der psychosozialen Erkrankungen sei in dieser Gruppe enorm gestiegen.

Vielen machte bzw. macht die Coronavirus-Pandemie schwer zu schaffen. Besonders hart getroffen hat die Krise aber die Gruppe der Kinder und Jugendlichen. Die massiven Auswirkungen auf Schüler zeigen sich an der deutlich gestiegenen Zahl der psychosozialen Erkrankungen in dieser Gruppe.

 Aus diesem Grund werden nun die Sozialarbeitskräfte in Wien um 20 Prozent aufgestockt. Das haben Bund und Stadt vereinbart.

50 Schulsozialarbeiter

Insgesamt sollen sich in Zukunft 50 Schulsozialarbeiter um Kinder und Jugendliche an den Schulen kümmern. Gemeinsam mit den Schulsozialpädagogen sowie Psychologen werden nun 80 Kräfte zu je 50 Prozent von Bund und Land finanziert, hieß es.

Das Gesamtvolumen der Aufstockung beträgt 600.000 Euro – das handelten Bund und Stadt aus, schilderten Bildungsminister Heinz Faßmann (ÖVP) und Wiens Bildungsstadtrat Christoph Wiederkehr (NEOS) .

Pandemie verschärfte Situation

Wie der Bidlungsminister erläuterte, sei man damit dem Ersuchen der Stadt Wien nachgekommen, die Anzahl der Schulsozialarbeiter zu erhöhen. Jene unterstützen Kinder und Jugendlichen, "die mit besonderen Herausforderungen konfrontiert sind und sonst keinen guten Zugang zu Hilfestellungen haben".

"Die Corona-Pandemie hat die Situation für diese Schülerinnen und Schüler noch einmal verschärft", stellte Faßmann fest.

Auch Wiens Bildungsressort-Chef Wiederkehr schildert selbiges Szenario: "Wir haben in der Pandemie gesehen, dass vor allem während der Zeit der Schulschließungen psychosoziale Belastungen bei Schülerinnen und Schülern deutlich zugenommen haben."

Neben den zahlreichen Servicestellen der Stadt Wien, die rasch Hilfestellung bieten würden, sei die Aufstockung der Schulsozialarbeitskräfte ein wesentliches Instrument, um den Betroffenen gezielt und von Fachkräften begleitet, zu helfen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sm Time| Akt:
CoronavirusSchuleÖsterreichWienGesundheit

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen