Deshalb kostet das BW-Stadion bis zu 25 Millionen Euro

So soll es aussehen, das Stadion auf dem Möbellager.
So soll es aussehen, das Stadion auf dem Möbellager.Stadt Linz/Atelier Mauch
Seit Wochen wird spekuliert, wieviel das neue Stadion für Blau Weiß Linz kosten soll. Von 25 Millionen Euro ist die Rede. "Heute" hat nachgefragt.

Neben der neuen LASK-Arena auf der Gugl soll in Linz noch ein zweites Fußballstadion entstehen. Auf dem Gelände des heutigen Donaupark gleich neben der neuen Donaubrücke soll ein Stadion für rund 5.000 Zuschauer entstehen.

Die Pläne sind fertig, die stadteigene Immobiliengesellschaft baut das Stadion auf einem Möbellager für den XXXLutz, der daneben ein Möbelhaus baut, nur bei der Finanzierung tappt die Öffentlichkeit noch im Dunkeln.

Zu Beginn hat es geheißen, das Stadion würde neun Millionen Euro kosten. Nun wird öffentlich darüber diskutiert, dass das Ganze sogar 25 Millionen Euro kosten soll. "Heute"hat bei der Stadt nachgefragt. 

Projekt vor dem Abschluss

Aus dem Büro des Bürgermeisters heißt es: "Die Verhandlungen mit dem XXXLutz sind abgeschlossen, jetzt wird der Vertrag ausgehandelt, erst dann ist klar, wie viel das Projekt kostet." Spätestens im Gemeinderat am 4. März  sollen die Pläne öffentlich präsentiert und darüber abgestimmt werden.

Von der Donau aus wird das Stadion so aussehen.
Von der Donau aus wird das Stadion so aussehen.Stadt Linz/Atelier Mauch

Vize-Bürgermeister und Infrastrukturrefernt Markus Hein (FPÖ) stellt zu den kolportierten Summen klar. "Das Stadion allein kostet sicher keine 25 Millionen Euro." Vielmehr sei neben dem Stadion auch noch das Lager, die geplanten Gewerbeeinheiten (Geschäfte) und Gastrobereiche in dem Projekt zusammengefasst.

Fix ist schon, dass das Gesamtprojekt von der ILG (Immobiliengesellschaft der Stadt Linz) gestemmt wird. Refinanziert wird wird es durch langfristig abgesicherte Mieteinnahmen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account gs Time| Akt:
LinzFussballBauprojekt

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen