Deshalb musste Löwen-Pärchen Hubert und Kalisa sterben

Hubert und Kalisa waren seit 2014 die Stars des Los Angeles Zoos
Hubert und Kalisa waren seit 2014 die Stars des Los Angeles ZoosFacebook/Los Angeles Zoo and Botanical Gardens
Tiefe Trauer um das beliebte Löwenpärchen im Zoo Los Angeles. Hubert und Kalisa wurden von ihren Betreuern eingeschläfert. Das ist der Grund.

"Betreuer und Tierärzte haben heute die schwere Entscheidung getroffen, Hubert und Kalisa einzuschläfern", schildert der Los Angeles Zoo and Botanical Garden am Donnerstag auf Facebook. Ein schwerer Schlag für die Fans des Tiergartens, die diese Nachricht vielfacht unter Tränen aufgenommen haben – "Heute" berichtete.

Das beiden Löwen waren schon ein Paar bevor sie vor sechs Jahren von einem anderen Zoo nach Los Angeles übersiedelt wurden. Schon kurz nach ihrer Ankunft hatten sie alle Betreuer und Besucher ins Herz geschlossen.

"Diese beiden waren unzertrennlich und haben fast alles gemeinsam gemacht. Ihre ungeteilte Aufmerksamkeit galt immer ihrem Partner und in Ruhepausen haben sie gemeinsam gekuschelt und ihre Schnauzen aneinander gerieben", erinnert sich Beth Schaefer, die Tierveranwortliche des Zoos. 

Doch Hubert und Kalisa konnten schon auf ein langes Leben zurückblicken. Mit ihren 21 Jahren waren sie weitaus älter geworden, als die meisten anderen Löwen in den Tierparks dieser Welt. Zum Schluss verschlechterte sich der Gesundheitszustand der beiden Raubtier-Senioren aufgrund ihres hohen Alters immer weiter, so dass die Zooleitung keinen anderen Ausweg sah.

Also entschloss man sich, Hubert und Kalisa einzuschläfern, und sie so auf die Reise zu schicken wie sie gelebt hatten – gemeinsam.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rcp Time| Akt:
Los AngelesZooStadt- und WildtiereTierleidTodesfallTiere

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen