Deshalb solltest du Reis in deinen Schrank stellen

Reis findet sich wohl in jeder Küche – im Kleiderschrank eher selten. Dabei gibt es einen guten Grund, eine Tasse Reis zu den Kleidungsstücken zu stellen.

Ein nass gewordenes Handy kann in einer Schüssel Reis wieder funktionsfähig werden. Vielleicht hast du auch schon in einigen Salzstreuern ein paar Reiskörner gesehen. Die verhindern das Verklumpen von diesen.

Reis hat somit offenbar eine kleine Superkraft: Er bindet Feuchtigkeit. Eine Eigenschaft, die ihn im ganzen Haushalt sehr nützlich machen kann. Nicht nur in der Küche.

Lufterfrischer für wenig Geld

Besonders im Kleiderschrank kann eine Tasse Reis überaus hilfreich sein. Denn dort bindet er den miefenden Geruch. Denn wenn man Wäsche in den Schrank hängt, die aber noch nicht völlig trocken ist, passiert es schnell aufgrund der hohen Luftfeuchtigkeit, dass es unangenehm riecht. Die Tasse zieht den Mief aber auf sich.

Aber der Reis sorgt nicht nur dafür, dass der Schrank wie neu riecht. Er ist auch für die Gesundheit wichtig. Denn wird der Kleiderschrank nicht richtig gelüftet, können sich kleine Pilze bilden. Mit einer Tasse Reis lässt sich das Problem ganz einfach und günstig lösen.

Um das Schrank-Klima aufrecht zu erhalten, sollte man den Reis alle zwei Wochen austauschen. Tröpfelt man in die Tasse ätherische Öle, dann dient sie auch als Lufterfrischer.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Good NewsWiener Wohnen

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen