Deshalb tragen sie mit Babybauch kürzere Kleider

Eigentlich müssen Sie als Mitglieder des britischen Königshauses eine strenge Kleiderordnung befolgen - doch es gibt eine Ausnahme.
Keine Hosen, Kleider, die maximal kurz über dem Knie enden und auf jeden Fall Strumpfhosen! An diese Stilregeln müssen sich Herzogin Kate und Herzogin Meghan als Mitglieder des britischen Königshauses halten - zumindest eigentlich. Denn es gibt eine Ausnahme: In der Schwangerschaft haben die Frauen von Prinz William und Prinz Harry wohl Narrenfreiheit.

Sowohl bei Herzogin Kates drei Schwangerschaften als auch nun bei Herzogin Meghan, die im Frühjahr 2019 ihr erstes Kind erwartet, fällt auf: Beide Frauen greifen mit Babybauch zu deutlich kürzeren Schnitten als normalerweise. Warum? Cecile Reinaud, Besitzerin des Schwangerschaftsmode-Labels Seraphine, lieferte dem Magazin "InStyle" die Antwort: "Den Fokus auf Arme und Beine zu setzen, ist ein guter Trick um eine schöne Silhouette beizubehalten."

"Kate griff auf jeden Fall zu kürzeren Teilen", so die Modeexpertin. Ihre Entwürfe trug Kate während ihren Schwangerschaften mit Prinz George, Prinz Charlotte und Prinz Louis regelmäßig. "Besonders im Winter, als sie schwarze blickdichte Strumpfhosen trug, sieht das ok aus."

CommentCreated with Sketch.1 Kommentar schreiben Arrow-RightCreated with Sketch.

Kleid oder Hose?



Auch Herzogin Meghan wird laut Reinaud bei kühleren Temperaturen diese Stilrichtung einschalgen. "Da es sich um eine Winterschwangerschaft handel, wird sie vermutlich ihren Saum kürzen und vielleicht tragen, was wir bereits bei Eugenies Hochzeit gesehen haben - ein Mantelkleid."

Allerdings könnte die 37-Jährige mit Schwangerschaftshosen auch einen ganz anderen Weg einschlagen. (kiky)

Nav-AccountCreated with Sketch. kiky TimeCreated with Sketch.| Akt:
Fashion&BeautyModeHerzogin Kate

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren