Deshalb wurden diese zwei Hunde in Wien beschlagnahmt

Haut und Knochen! "Jamie" und "Olivia" mussten sich in ihrer Verzweiflung schon den Möbeln "ernähren". 
Haut und Knochen! "Jamie" und "Olivia" mussten sich in ihrer Verzweiflung schon den Möbeln "ernähren". ©TierQuarTier Wien
Wie greifen wieder unsere beliebten "Tierischen Helden" auf und haben uns dieses Mal für zwei vernachlässigte Hunde aus Wien entschieden. 

Rüde "Jamie" (2 Jahre)  und Hündin "Olivia" (3 Jahre) wurden beide im März 2021 aus dem selben Horror-Haushalt in Wien von den Behörden beschlagnahmt. Beide American Staffordshire Terrier musste aufgrund ihres Zustandes sofort im Wiener TierQuarTier notversorgt werden. 

Lesen Sie auch: Fenstersturz - so geht es Kater "Rüdiger" heute! 

Kein Futter, kein Wasser - nur Mobiliar

Wie man unschwer an den fürchterlichen Bilder erkennen kann, waren beide Hunde kurz vor dem Verhungern. In der Wohnung befand sich auch kein Zugang zu Wasser - ja, nicht einmal verschlossenes Hundefutter konnte irgendwo entdeckt werden. In ihrer Verzweiflung hatten beide bereits begonnen die Möbel und Türen anzufressen. 

Die Tierärzte selbst waren über das Ausmaß der langen "Hungerkur" schockiert. Beide Hunde kamen komplett dehydriert, mit abgebrochenen Zähnen und Kot-verschmiert in die Klinik. Durch den Ernährungsmangel fiel auch beiden Staffs bereits stellenweise das Fell aus. "Olivia" litt wesentlich mehr als "Jamie" - sie zeigte neurologische Auffälligkeiten und konnte alleine nicht einmal stehen, ohne umzukippen. Die Diagnose? "Zerebelläre Ataxie" - eine Störungen der Bewegungskoordination die durch pathologische Veränderungen im Kleinhirn ausgelöst wird.

Neugierig? Hier sind noch weitere "tierische Helden" angeführt! 

"Olivia" wird wohl nie ein "normales" Leben führen können

Seit fast drei Monaten befinden sich die zwei jungen Hunde nun in der liebevollen Obhut des TierQuarTier Wiens und "Jamie" wird recht bald vermittelt werden können. Auch wenn rassebedingt ein Hundeführerschein erforderlich ist, zeigt "Jamie" keine Auffälligkeiten und ist freundlich und zärtlich. Doch "Olivia"? Hier wird noch genau mit den Ärzten überlegt, ob man ihr nicht einen Gnadenplatz auf dem Tierheim-Gelände gewährt, denn sie wird nie  ein "normaler" Hund sein können und braucht besondere Betreuung. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account tine Time| Akt:
HundTierQuarTier WienTierschutzWienTierleid

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen