Felicity Huffman vorzeitig aus Gefängnis entlassen

Nachdem sie wegen Bestechung ins Gefängnis musste, wurde "Desperate Housewives"-Star Felicity Huffman jetzt vorzeitig aus der Haft entlassen.

Im Bestechungsskandal um Zulassungen zu US-Eliteuniversitäten ist die "Desperate Housewives"-Schauspielerin Felicity Huffman zu einer zweiwöchigen Haftstrafe in Dublin (Kalifornien) verurteilt worden ("Heute.at" hat berichtet). Jetzt ist die 56-Jährige vorzeitig - vier Tage früher - aus dem Gefängnis entlassen worden.

15.000 Dollar Bestechungsgeld

Huffman hatte vor Gericht zugegeben, ein Bestechungsgeld von 15.000 Dollar gezahlt zu haben, damit falsche Antworten ihrer Tochter in dem Uni-Eintrittstest SAT korrigiert wurden. Eine Richterin in Boston erlegte der 56-jährigen Ehefrau von Schauspieler William H. Macy ("Shameless") zudem eine Geldstrafe von 30.000 Dollar auf.

Jetzt bleibt die "Desperate Housewife" noch ein Jahr auf Bewährung, wird in dieser Zeit beaufsichtigt. Wenn sie nun noch ihre 250 Sozialstunden leistet und ihre Geldstrafe zahlt, ist die Strafe getilgt.

Vom "Full House" ins Gefängnis?

Ihrer Schauspielkollegin Lori Loughlin (54) wird es wohl nicht so gut ergehen. Der "Full House"-Star zahlte eine halbe Million Dollar und plädiert auf "Nicht schuldig". Bei ihr ist das Urteil noch ausständig, ihr drohen bis zu 40 Jahre Haft.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
HollywoodGood NewsPeopleGefängnisWilliam H.Macy

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen