Deutsche setzen Österreich wieder auf Hochrisiko-Liste

Grenzkontrollen in Bayern (Symbolbild)
Grenzkontrollen in Bayern (Symbolbild)Sven Hoppe / dpa / picturedesk.com
Wie das Robert Koch-Institut mitteilte, stuft die deutsche Regierung Österreich wegen hoher Infektionszahlen wieder als Hochrisikogebiet ein.

Österreich steht in Deutschland wieder auf der roten Liste. Wie das Robert Koch Institut mitteilte, stuft die deutsche Bundesregierung Österreich wegen hoher Infektionszahlen ab Sonntag erneut als Hochrisikogebiet ein. Ausgenommen davon sind die Gemeinden Mittelberg und Jungholz sowie das Rißtal im Gemeindebiet von Vomp sowie Eben am Achensee.

Zehn Tage Quarantäne 

Wer also künftig aus Österreich nach Deutschland reist und nicht vollständig geimpft oder genesen ist, muss für zehn Tage in Quarantäne und kann sich frühestens fünf Tage nach der Einreise freitesten.

Mit der Einstufung als Hochrisikogebiet ist eine Reisewarnung des Auswärtigen Amts für nicht notwendige touristische Reisen verbunden. Sie erleichtert Reisenden die kostenlose Stornierung bereits gebuchter Reisen, bedeutet aber kein Reiseverbot.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
DeutschlandÖsterreichCoronavirusReisen

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen