Deutsche vergleichen die Wahl mit Jörg Haider

"Spiegel Online" attestiert der SPÖ einen historischen Absturz und sieht die "Rechtspopulisten" als klaren Sieger. "bild.de" titelt: "Machtwechsel in Österreich".

Schwere Schlappe für die SPÖ - darin sind sich fast alle Medien in Europa einig. Kanzler Kurz "winkt die Kanzlerschaft", muss sich aber einen Koalitionspartner suchen. Das Erstarken der FPÖ - sie kommt auf etwa 26,8 Prozent, wird mit dem Rekordergebnis von Jörg Haider im Jahr 1999 verglichen: Damals erreichte sie 26,9 Prozent.

Erstmals in der Geschichte der Sozialdemokraten landet die SPÖ auf dem dritten Platz - das schlechteste Ergebnis aller Zeiten. Im europäischen Ausland wird die Österreich-Wahl vor allem wegen der möglichen Rolle der FPÖ mit Aufmerksamkeit verfolgt. Spekuliert wird, ob es zu einer Wiederauflage einer schwarz-blauen Regierung kommt.

Auch spanische Medien orten einen Rechtsruck: "Die Ultrarechte kämpft um den zweiten Platz", schreibt etwa "El Pais". Auch die französischen Medien, wie zum Beispiel "Le Monde" sehen das Erstarken der FPÖ mit Besorgnis.

Die WAHL LIVE können Sie hier in unserem LIVE-TICKER verfolgen.

Alle Fotos: Die Spitzenkandidaten wählen

(Red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Maria Theresia von ÖsterreichGood News

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen