Deutscher Jungpolitiker am Wiener Karlsplatz überfallen

CSU-Jungpolitiker Lukas Knoll (21)
CSU-Jungpolitiker Lukas Knoll (21)Screenshot Facebook/Junge Union München-Land
CSU-Jungpolitiker Lukas Knoll wurde am Wochenende von drei Jugendlichen am Karlsplatz in Wien überfallen. Nun erzählt er die Geschichte!

Auf Twitter berichtet Nachwuchspolitiker Lukas Knoll (21), wie er am Wochenende in das Visier von drei Jugendlichen geriet. "Ich habe schon gemerkt, dass die mich verfolgen. Deshalb habe ich mein Geldbeutel und mein Handy in die Hand genommen, aus meiner Hosentasche heraus", so der deutsche VWL-Student auf Twitter.

Doch es gab kein Entkommen. Das Trio umstellte den jungen Bayern. "Zuerst haben sie gefragt, ob ich eine Zigarette habe. Das habe ich verneint. Dann hat mich ein Junge festgehalten, der andere hat auf mich eingeredet und mich von vorne festgehalten, der dritte hat meine Taschen durchsucht."

"Bin komplett geschockt"

Damit nicht genug: "Sie haben mir gedroht, wenn ich schreie, dass sie mich schlagen. Bin gerade komplett geschockt. Am Ende konnten sie mir nichts wegnehmen. Verletzt bin ich auch nicht. Zum Glück habe ich davor schon meine Wertgegenstände in die Hand genommen, sonst wäre ich jetzt alles los. Krass!", postet Knoll. 

Polizei am Karlsplatz in Wien. 
Polizei am Karlsplatz in Wien. ANGELIKA KRAINER / APA / picturedesk.com (Symbolbild). 

Polizei bestätigt Ermittlungen

Als vier Erwachsene auftauchten, ergriffen die drei Jugendlichen die Flucht. Sie sollen nichts erbeutet haben. Knoll zeigte den Fall an, die Polizei bestätigte den Fall. Die Ermittlungen laufen, nach den Verdächtigen wird gesucht. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account pet Time| Akt:
WienPolizeiCSU

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen