Corona-Reisewarnung für Österreich

Polizeikontrollen am deutsch-österreichischen Grenzübergang Freilassing am 18. Mai 2020
Polizeikontrollen am deutsch-österreichischen Grenzübergang Freilassing am 18. Mai 2020picturdesk.com/dpa Picture Alliance/Lukas Barth-Tuttas
Das deutsche Robert-Koch-Institut wird beinahe ganz Österreich als Risikogebiet einstufen. Nur ein Bundesland bleibt davon ausgenommen.

Auch in unserem Nachbarland Deutschland steigen die Coronazahlen stetig. Donnerstagfrüh meldete die deutsche Bundesregierung mehr als 10.000 positive Testergebnisse an einem Tag. Der Wert der 14-Tages-Inzidenzen liegt laut der EU-Seuchenschutzbehörde ECDC aktuell bei 85 pro 100.000 Einwohner. 

Damit steht Deutschland aber noch vergleichsweise gut da, denn in Österreich liegt der Wert nach einigen traurigen Rekordtagen mit 192,3 Corona-Fällen pro 100.000 Einwohner deutlich höher. Darauf reagiert am heutigen Donnerstag nun auch das deutsche Auswärtige Amt. 

Die bereits vor Wochen ausgesprochene Reisewarnung für Wien, Tirol und Vorarlberg (mit Ausnahme der Exklaven Jungholz und Kleinwalsertal) könnte laut "Salzburger Nachrichten" ab 9 Uhr noch einmal ordentlich ausgeweitet werden. Zu dieser Uhrzeit veröffentlicht nämlich das Robert-Koch-Institut (RKI) seine Liste mit den neuen Risikogebiete – dazu zählen nach deutscher Definition mittlerweile fast alle österreichischen Bundesländer. 

Trotz Reisewarnung steht eine Grenzschließung wie im April noch nicht im Raum. Im Bild: Geschlossene Grenze zu Österreich in Bayerisch Gmain am 23. April 2020
Trotz Reisewarnung steht eine Grenzschließung wie im April noch nicht im Raum. Im Bild: Geschlossene Grenze zu Österreich in Bayerisch Gmain am 23. April 2020picturedesk.com/Eyevine/Xinhua

Reisewarnung gilt schon ab Samstag

In Niederösterreich, Oberösterreich, Salzburg, Steiermark und dem Burgenland liegen die aktuellen Corona-Zahlen weit über dem vom RKI festgelegten Grenzwert von 50 Neuinfizierten pro 100.000 Einwohner in den letzten sieben Tagen. Nur ein Bundesland bleibt von der neuen Reisewarnung noch ausgenommen: Kärnten.

Wie die "Salzburger Nachrichten" weiter berichten, soll die neue Reisewarnung bereits ab Samstag um Mitternacht in Kraft treten. Das hiesige Außenministerium soll vom deutschen Auswärtigen Amt bereits am gestrigen Mittwoch über die kommende Einstufung informiert worden sein.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. rcp TimeCreated with Sketch.| Akt:
CoronavirusCoronatestCorona-AmpelDeutschlandÖsterreich

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen