Deutschland riegelt Grenze nach Österreich ab

Die Grenzen zu Deutschland sind ab heute dicht. Ohne triftigen Grund darf niemand mehr ins Nachbarland reisen.
Die Grenzen zu Deutschland sind ab heute dicht. Ohne triftigen Grund darf niemand mehr ins Nachbarland reisen.Bild: picturedesk.com/APA

Unser Nachbarland hat heute um 8 Uhr mit den geplanten Kontrollen an den Grenzen nach Österreich begonnen. Ohne triftigen Grund darf niemand mehr nach Deutschland einreisen.

Deutschland hat an den Grenzen nach Österreich, der Schweiz, Frankreich, Luxemburg und Dänemark heute um 8 Uhr mit den geplanten Kontrollen begonnen.

Die Ausbreitung des Coronavirus schreite schnell und aggressiv voran. Man müsse davon ausgehen, dass der Höhepunkt der Entwicklungen noch nicht erreicht sei, erklärt der deutsche Innenminister Horst Seehofer. Es sei nun das A und O, die Infektionsketten zu unterbrechen.

Allein binnen der letzten 24 Stunden gab es in unserem Nachbarland mehr als 1.000 Neuinfektionen (siehe auch "Heute"-Live-Ticker). Reisende ohne triftigen Grund dürfen nicht mehr nach Deutschland einreisen. Der Warenverkehr und Berufspendler sind davon aber nicht betroffen.

Seehofer lässt aber offen, wie lange die Grenzkontrollen bestehen bleiben. Man habe die betroffenen Nachbarländer und die EU informiert. Von Zeit zu Zeit müsse immer wieder neu überlegt werden, was notwendig sei, so der Bundesinnenminister.

Neben Deutschland und Österreich haben auch andere EU-Länder ihre Grenzen bereits weitgehend dicht gemacht, dazu gehören Dänemark, Polen, die Slowakei und Tschechien.

Die Schweizer Landesregierung sieht die Grenzsituation eher pragmatisch:

Laut Medienberichten blieb es an der Grenze zu Österreich kurz vor und zu Beginn der Kontrollen ruhig.

>> Alle aktuellen Infos zum Coronavirus findest du rund um die Uhr in unserem "Heute"-Live-Ticker

Die weltweite Lage als interaktive Karte:

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Alternative für DeutschlandGood NewsWeltwocheHorst SeehoferCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen