devolo zeigt auf der IFA neues Smart-Home-System

Neue Smart-Home-Lösungen zeigt devolo auf der IFA in Berlin. Das Home Control System lässt sich in Häusern und Mietwohnungen nachrüsten und soll für mehr Komfort, Sicherheit und Energieersparnis sorgen. Auch Produkte von Drittherstellern sollen sich leicht einbinden lassen, mehr als 1000 Geräte-Bausteine sind aktuell verfügbar.

Neue Smart-Home-Lösungen zeigt auf der IFA in Berlin. Das Home Control System lässt sich in Häusern und Mietwohnungen nachrüsten und soll für mehr Komfort, Sicherheit und Energieersparnis sorgen. Auch Produkte von Drittherstellern sollen sich leicht einbinden lassen, mehr als 1000 Geräte-Bausteine sind aktuell verfügbar.

Alarmsirene, Bewegungsmelder, Funkschalter, intelligente Steckdosen, Heizkörperthermostate und vieles mehr können durch devolo Home Control miteinander kombiniert werden. Basis ist ein Starter Paket, bestehend aus Zentrale, Schalt- und Messsteckdose sowie Tür-/Fensterkontakt. Mit diesem kann das System flexibel erweitert werden. Zum Beispiel: Heizkörper- und Lichtsteuerung automatisieren.

Auf der IFA 2016 präsentiert devolo neue Unterputzkomponenten. Die Bausteine werden in bestehende Schalter, Dimmer und Rollladen- oder Markisensteuerungen eingebaut und sind direkt per Funk mit der Home Control-Zentrale verbunden. Der große Vorteil dabei: Kunden können ihre oft teuren und optisch abgestimmten Schalter und Dimmer sowie elektrische Rollladensteuerungen weiter nutzen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen