Dialekt-Fit? Politiker testet Meidlinger und ihr "L"

"In Meidling hört man das L nicht nur, man lebt es auch", sagt Jörg Neumayer von der SPÖ.
"In Meidling hört man das L nicht nur, man lebt es auch", sagt Jörg Neumayer von der SPÖ.Facebook
Gemeinderat Jörg Neumayer von der SPÖ testete zusammen mit Musiker Roman Gregory den einzigartigen Dialekt der Meidlinger Bevölkerung. 

Die Förderung lokaler Kultur ist dem 35-jährigen Gemeinderat Jörg Neumayer (SPÖ) ein großes Anliegen. Aus diesem Grund drehte er ein augenzwinkerndes Video zum Meidlinger Dialekt und dem berühmten Meidlinger "L". Aber nicht nur der Dialekt ist aus dem 12. Wiener Bezirk einzigartig: Nun gab es am Platz des SC Wr. Viktoria auch – unter strengen Auflagen – das 1. Konzert nach dem Corona-Lockdown. Initiator und vorne mit dabei war Kultmusiker Roman Gregory.

"Meidling hat für alle Meidlinger was zu bieten, sei es Kultur, Wohnen oder Bildung. Unabhängig vom Geldbörserl. Unsere Parks und Grünräume bauen wir weiter aus, um in Zeiten der Klimakrise auch für die, die keinen Balkon oder Garten haben, ein schattiges Plätzchen zur Verfügung zu stellen. Auch Gratis-Ganztagsschule oder Gratiskindergarten sind mir ein Anliegen. Ich mache Politik für die Vielen, nicht für die Wenigen. Meidling is leiwand und braucht auch eine leiwande Politik“, so Neumayer (SPÖ).

Dass auch Wien "leiwand" ist und in schwierigen Zeiten zusammenhält zeigen laut dem Meidlinger Politiker die Initiativen der Stadt: "Gerade jetzt sind praktische Unterstützungen in der Corona Krise wichtig, damit möglichst alle gesund durch die Krise kommen und unser Standort Wien in der Stärke erhalten bleibt. Gastrogutschein, Home Office/web-Förderung, Hotellerie- und Tourismus-Förderung zeigen: Wenn wir auch jetzt alle zusammenhalten, dann werden wir die Krise auch einmal überwunden haben."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account zdz Time| Akt:
WienMeidlingWien-Wahl

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen