Die 5 heißesten Model-Musikvideos

Bild: Fotolia

Spätestens seit der Gründung des Musiksenders MTV traten Musikvideos den Siegeszug an. Die kurzen Clips, die die Songs visuell in Szene setzten, gewannen immer mehr an Bedeutung. Um das Ganze noch etwas aufzupeppen, setzten einige Interpreten auf prominente Hilfe. Sie engagierten international bekannte Topmodels, die, nicht mit ihren Reizen geizend, der Musik den letzten, optischen Schliff gaben. Heute.at hat die fünf heißesten Videos für Sie bereitgestellt.

Spätestens seit der Gründung des Musiksenders MTV traten Musikvideos den Siegeszug an. Die kurzen Clips, die die Songs visuell in Szene setzten, gewannen immer mehr an Bedeutung. Um das Ganze noch etwas aufzupeppen, setzten einige Interpreten auf prominente Hilfe. Sie engagierten international bekannte Topmodels, die, nicht mit ihren Reizen geizend, der Musik den letzten, optischen Schliff geben. Heute.at hat die fünf heißesten Videos für Sie bereitgestellt.

5. George Michael - Too Funky

Der britische Popsänger George Michael konnte im Video zu seinem 1992 erschienenen Song "Too Funky" gleich auf die Mithilfe von mehreren Supermodels zählen. Linda Evangelista, Nadja Auermann, Emma Sjöberg und Tyra Banks sind die prominentesten Namen, die von Modedesigner Thierry Mugler gekonnt für Herrn Michael in Szene gesetzt wurden.

Auf Seite 2 geht's weiter mit Platz 4...

4. Lit - Miserable

Kennen Sie die kalifornische Rock-Band Lit? Nicht? Sie hätten auch nichts versäumt, gäbe es nicht das Video zur 1998 erschienenen Single "Miserable". Die Mitglieder der Band spielen darin auf einer sich im Bikini räkelnden Pamela Anderson. Jonathan Swifts "Gullivers Reisen" oder eine Kurzgeschichte von Charles Bukowski könnten hierfür die Inspiration geliefert haben. Das Video ist ein hervorragender Beweis dafür, dass man mit Erotik einfach alles, auch 08/15-Rocksongs, verkaufen kann.

Auf Seite 3 geht's weiter mit Platz 3...

3. The White Stripes - I Just Don't Know What To Do With Myself

Auf Platz 3 liegt die Coverversion "I Just Don't Know What To Do With Myself" von den White Stripes.Das Original stammt von Tommy Hunt, der den Song in den 1960ern aufgenommen hat. Zum Video selbst gibt es nicht viel zu sagen. Eher zu sehen. Supermodel Kate Moss vollführt einen Poledance. Im Bikini. Vor der Zeit, als sie nur mehr durch Drogen und Exzesse mit ihrem Ex-Verlobten Pete Doherty für Schlagzeilen sorgte.

Auf Seite 4 geht's weiter mit Platz 2...

2. Fountains Of Wayne - Stacey's Mom

Nicht der Film "American Pie" und das darin erwähnte Akronym MILF ("Mutter, mit der man gerne etwas Zeit verbringen würde") sind die Geburtsstunde der pubertären Phantasie, von der heißen Mutter eines Freundes oder einer Freundin verführt zu werden, sondern das Video zu Fountain Of Waynes "Stacey's Mom". Das australische Model Rachel Hunter spielt darin das "Objekt der Begierde" für einen Teenager. Und in weitere Folge für Millionen von Fans der Band. Wer kanns ihnen verübeln, wenn sich die Ex von Rod Steward am Pool massieren lässt?

Auf Seite 5 geht's weiter mit Platz 1...

1. Chris Isaak - Wicked Game

Künstlerisch in Szene gesetzt vom Top-Fotografen Herb Ritts ist das Video zu Chris Isaaks Welthit "Wicked Game" der wohl heißeste Musikclip mit Modelunterstützung. Das dänische Supermodel Helena Christensen und der, zugegebenermaßen auch sehr scharfe, Barde mit der angenehmen, tiefen Stimme bezirzen sich gegenseitig an einem unbekannten, einsamen Strand. Das in sanften Schwarz/Weiß-Tönen gehalten Video bildet mit dem dazugehörigen Song die perfekte Symbiose der audiovisuellen Erotik. Heißer geht es nicht.

baf

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen