Die Amerikaner stecken in der Karfiolkrise

Unter Diätjünglingen äußerst beliebt, macht den Gemüsehändlern in den USA dieses Jahr eine schwache Ernte zu schaffen. Der Preis von Karfiol ist in den USA und Kanada explodiert, vielerorts ist er gar nicht mehr zu bekommen.

Besonders in der "Low Carb"-Ernährung spielt Karfiol eine prominente Rolle. In vielen Diäten ist das Gemüse sehr beliebt, zum Beispiel als Ersatz für Reis oder Kartoffeln. Die hohe Nachfrage trifft aber neuerdings auf ein kleines Angebot.

Preis astronomisch hoch

Das Onlineportal "Quartz" schreibt, dass ein Kopf Karfiol in manchen Teilen der USA unglaubliche 6,40 Euro kostet (7 Dollar). In Österreich kostet das Gemüse etwa 2 Euro. Schuld an der Preisexplosion sind die geringen Ernteerträge, vor allem das kalte Wetter in den Anbauregionen führte zu der mageren Ernte im Südosten Kaliforniens und in Arizona.

Der Preis im Großhandel war shcon im November doppelt so hoch wie vor einem Jahr, im Dezember stieg er auf über vier Dollar. Auch in Kanada ist Karfiol knapp, dort ist vor allem die Trockenheit dafür verantwortlich. Auch dort kostet ein Kopf mit 5,30 Euro deutlich mehr als bei uns. Auch Spinat, Salat und Petersilie sind knapp.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen