Die besten Lokale mit Live-Musik in Wien

Das beste aus Wiens Musik-Szene für Live-Musik-Fans
Das beste aus Wiens Musik-Szene für Live-Musik-FansBild: iStock
Hier findest du die beste Auswahl aus der Wiener Live-Musik-Szene.
Was die Live-Musik-Szene betrifft, hat Wien noch ein wenig von anderen Städten aufzuholen. Die Auswahl ist überschaubar, aber dennoch vorhanden. Neben den großen, etablierteren Lokal-Klassikern gibt es auch kleine, bei denen sich ein Besuch lohnt.

Chelsea



Es hat seine Pforten bereits 1986 geöffnet und ist seither nicht mehr aus dem Wiener Nachtleben wegzudenken. Vorbild bildete die Londoner Musik-Szene. Nach Anrainer-Beschwerden wechselte das Lokal seinen Standort zu den U-Bahn-Stadtbögen. Es besteht aus drei Räumen mit je einer Bar. Hier finden regelmäßig Konzerte in- und ausländischer Bands statt.

B72



CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Noch ein Klassiker in der Gürtel-Szene. Hier findet man alles, was in den Bereich der alternativen Musikszene fällt. Live-Auftritte heimischer und internationaler Bands wechseln sich ab. Es ist etwas kleiner als das Chelsea, verfügt jedoch über zwei Stockwerke, das obere ist eine Chill-Out-Area. So ist die Atmosphäre eine Mischung aus Bar und Club. Im Sommer gibt es auf der Hinterseite einen Außenbereich mit Schanigarten.



Porgy & Bess




In diesem Jazzclub erwartet den Besucher ein vielfältiges Programm. Er gehört immerhin laut einem Ranking des Guardian zu den Top 10 in Europa und ist aus der heimischen und internationalen Jazzszene nicht wegzudenken. Hier findet man mehr innovative und experimentelle Musik-Konzepte als klassische Genres.



Casablanca




Im Bermudadreieck ist das Lokal nicht mehr wegzudenken.

Mit Jazz, Blues und Austro-Pop eine bunte Mischung im Programm in ungezwungener Atmosphäre.

Tunnel



Das Lokal verteilt sich großflächig auf drei Ebenen. Es gibt eine Speisekarte und einen Essbereich. Ganz unten finden die Konzerte statt. Auch Jamsessions sind keine Seltenheit. Das Programm ist bunt gemischt. Vor allem auch lokalen Künstlern bietet sich hier eine hervorragende Bühne.

Jazzland



Die klassischere Form des Jazzclubs, in der man sowohl heimische Musiker als auch große Jazzlegenden live erleben kann.

Es existiert seit 1972 und ist eines der ältesten Jazzkeller in Europa. Auch kulinarisch ist man dort mit Wiener Küche gut versorgt.

Kramladen



Es ist eines der jüngeren Neuzugänge bei den Stadtbahnbögen und öffnete im Jahr 2016. Bei seiner Größe kann es schnell übersehen werden. Hier sind alle qualitativen Musikrichtungen willkommen. Punkrock-Konzerte wechseln sich mit Singer/Songwriter-Auftritten ab.

Molly Darcy?s



Im Zentrum gelegen, besteht das Lokal aus drei miteinander verbundenen Räumlichkeiten. Hier finden sowohl Live-Konzerte als auch Pub Quizzes und Sport-Übertragungen statt.

Flanagans



Ein echtes irisches Pub im Zentrum Wiens.

Fluc - Wanne



Flex Café



Tagsüber ist es ein Café, abends verwandelt es sich in eine Musik-Stätte, wo regelmäßig Konzerte stattfinden.

Shebeen



In diesem gemütlichen Pub an der Lerchenfelder Straße gibt es auch Live-Musik.



Fania



Puerta del Sol



In der kleinen Tapas Bar gibt es in zwanglosem Ambiente gutes Essen und jeden Mittwoch spanische Musik.

Loop



Zwe



Cafe Siebenstern



Café Carina



Neben Cafe Concerto und dem Chelsea zählt es zu den Fixpunkten der Gürtel-Szene. Es ist von seinen Dimensionen dem Kramladen ähnlich. Hier gibt es neben Live-Musik auch DJs.



Arena Beisl




Dem Namen entsprechend direkt an die Arena anschließend ist es wohl eines der alternativsten Schauplätze im nächtlichen Stadtgeschehen. Rock-Fans werden hier gut aufgehoben sein.



1000 und 1 Nacht


Kulturraum Neruda



Hier gibt es verschiedene Veranstaltungen, darunter auch spanische Live-Musik.

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

Nav-AccountCreated with Sketch. GA TimeCreated with Sketch.| Akt:
Wohnen

CommentCreated with Sketch.Kommentieren