Das sind die besten Mode-Serien aller Zeiten

Ein Stil, der Modegeschichte schrieb - "Gossip Girl" und seine It-Girls.
Ein Stil, der Modegeschichte schrieb - "Gossip Girl" und seine It-Girls.Bild: keine Quellenangabe
Diese Kult-Serien sollten Modeliebhaber nicht verpassen. Auch für einen Mädlsabend sind sie ideal.
Sex and the City



Der Klassiker verfügt über sechs unterhaltsame Staffeln und basiert auf der autobiografischen Buchvorlage von Candace Bushnell. Vier Frauen aus New York behandeln in ihren Gesprächen die Themen Sex, Dating, Freundschaften, und sämtliche Diskussionen rund um zwischenmenschliche Beziehungen. Nebenbei hat die Serie auch weitgehend zur Reichweite der Marken Jimmy Choo und Louboutin beigetragen.

Protagonistin und Fashionista Carrie Bradshaw bunkert sogar in der Küchenzeile ihres kleinen Apartments in Manhattan lieber Designer-Schuhe als Pfannen.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

The Carrie Diaries




Die Serie aus dem Jahr 2013 erzählt die Vorgeschichte von Carrie Bradshaws Abenteuern in New York und basiert auf Candace Bushnells gleichnamiger Buchreihe. Die Serie startet im Jahr 1984 mit dem Highschool Abschluss und den Anfängen der Karriere als Autorin in Manhattan. Sie wurde von den Produzenten von Gossip Girl umgesetzt und nach der zweiten Staffel eingestellt. Man kann sie auf Netflix streamen.

Gossip Girl



Die Jugendzeit in der Upper East Side ist geprägt von Intrigen, Fehler und Gerüchten. Diese werden von der anonymen New Yorker Bloggerin Gossip Girl kommentiert. Die Mutter von Blair Waldorf, der unangefochteten Königin der Schule, besitzt ein Modelabel. Aber nicht nur deswegen dreht sich in der Serie vieles um das Thema Mode. Serena (gespielt von Blake Lively) verkörpert den Inbegriff des It-Girls und die Stile der beiden Protagonistinnen sind es die viele Fashionistas als Vorbilder sehen. Jenny, die aus einem ärmeren Haushalt kommt, ist avanciert zur begabten Jung-Designerin, die ein Praktikum bei Blairs Mutter absolviert.

10 Episoden werden noch folgen, wie HBO bereits angekündigt hattte. (Heute.at berichtete)

The Bold Type



Drei Freundinnen arbeiten für ein Modemagazin in New York. Die unterschiedlichen Persönlichkeiten ergänzen sich gut: Die eine ist aufstrebende Redakteurin, die andere Mode-Assistentin, die Designerin werden möchte und die dritte im Bunde eine lesbische, ethnisch diverse Social Media Managerin, die ambitionierte politische Pläne hat. Neben der Mode und dem Fashion-Business unserer Zeit werden auch Themen wie Diversität, Gleichberechtigung, Feminismus, starke Frauen-Persönlichkeiten, politisches Engagement und Gerechtigkeit angesprochen - etwa beim Versuch die Schattenseiten einer renommierten Mode-Fotografin aufzuzeigen.



The Beautiful Life




Eine Serie, die das Schicksal ereilte, dass die ersten beiden Episoden zu wenig Einschaltquoten erzielten und sie gleich wieder abgesetzt wurde. Ashton Kutcher hat mitproduziert. Fans von "OC California" dürfen sich über eine Hauptrolle von Mischa Barton freuen. Auch Ashley Makekwe aus "Revenge" ist vertreten. Die 6 Episoden können auf Youtube angesehen werden. Sie hätte definitiv Potenzial gehabt.

The Paradise



Die britische Serie wurde 2012 ausgestrahlt und verfügt über zwei Staffeln. Emile Zolas Roman "Au Bonheur des Dames" (übersetzt: "Zur Freude/das Paradies der Damen"), der 1884 erschien, dient als Vorlage. Der französische Naturalist porträtierte im 19. Jahrhundert treffend die Veränderungen seiner Zeit. Der Ort der Handlung wurde in der Serie von Frankreich nach England verlegt. Die Epoche der ersten großen Kaufhäuser beginnt gerade. Der Übergang vom kleinen Handel zwingt die Tochter eines Händlers dazu, selbst für einen Kaufhaus-Riesen zu arbeiten, der mit internationalen Kostbarkeiten aufwartet, um die Damenwelt zu begeistern und Finesse bei Marketing-Strategien anwendet, um sich der Konkurrenz kleinerer Anbieter zu entmächtigen. Daneben enthält dieses (aufgrund der gründlichen Recherche von Zola) realistische Abbild der damaligen Zeit eine der schönsten Liebesgeschichten - zwischen der Protagonistin und dem Inhaber des Kaufhauses.

Models Inc.



Das Storytelling wurde hier von Beverly Hills und Melrose Place, dessen Ableger die Serie darstellt, übernommen. Hier handelt es sich auch um die Federführung von Aron Spelling, der die beiden anderen Serien davor produzierte. Das Besondere ist hier die Stilistik der 90er-Jahre, der Hochblüte der Supermodel-Welt, die es danach nicht mehr in dieser Form gab. Im Zentrum der Handlung stehen die Models der Mutter von Hilary Michaels (Lindy Gray), die für eine finanziell angeschlagene Modelagentur arbeiten. Die Serie lief 1994 an. Es wurden insgesamt 29 Episoden produziert. Aufgrund schlechter Einschaltquoten wurde sie bereits im Folgejahr abgesetzt. Die spätere Matrix-Darstellerin Carrie-Anne Moss hat hier ihre erste große Serienrolle.

Auf der Seite von dailymotion kann man die Serie streamen.

American Crime Story



In der zweiten Staffel der Erfolgsserie "American Crime Story" dreht sich alles um den Mord an Gianni Versace. Keine andere Serie verbindet das Element Mode und Crime auf diese Weise und

basiert auf einer wahren Begebenheit. Jede Staffel überzeugt durch eine wechselnde Top-Besetzung und eine abgeschlossene Handlung. Man kann die Serie auf Netflix streamen.



Clueless




Noch ein Klassiker. Dieser basiert auf dem gleichnamigen Film. Drei verwöhnte Jugendliche stehen im Fokus der Handlung. Jungs, Modetrends und Einkaufen sind die zentralen Themen.
Nav-AccountCreated with Sketch. GA TimeCreated with Sketch.| Akt:
Fashion&Beauty

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren