Die besten Tipps gegen Erkältung

Ausgerechnet mit Herbst erreicht die Erkältungssaison ihren Höhepunkt. Wir verraten, wie ein böser Schnupfen oder Husten vorgebeugt werden kann.

Fast jede zweite Person ist derzeit erkältet, dabei hat die Winter- und damit die Grippesaison noch nicht einmal ihren Höhepunkt erreicht. Wer aber jetzt noch Vorkehrungen trifft, der könnte den bösen Keimen entkommen.

Tipp Nr. 1: Handschuhe!

Die meisten Krankheiten werden über die Hände übertragen, deshalb kann das Ansteckungsrisiko durch Handschuhe in der Öffentlichkeit enorm reduziert werden.

Tipp Nr. 2: Sex!

Klingt absurd, Ärzte empfehlen aber zwei bis drei Mal pro Woche Sex, das soll die Abwehrkräfte um satte 30 Prozent steigern.

Grippaler Infekt

Die Erkältung ist eine Infektion der oberen Atemwege mit Viren, die besonders leicht von Mensch zu Mensch übertragen werden können. Meist ist zunächst die Schleimhaut der Nase betroffen und es kommt zu Schnupfen. Zudem kann sich die Infektion auf den Hals- und Rachraum ausdehnen und auch die Atemwege der Lunge (Husten bzw. Bronchitis) befallen.
Mehr dazu auf www.netdoktor.at!

Tipp Nr. 3: Luft anhalten!

Beim Niesen werden Viren und Bakterien mit einer Geschwindigkeit von rund 150 km/h aus Mund und Nase geschleudert und das bis zu zwei Meter weit. Deshalb sollte man die Luft anhalten, wenn andere niesen, denn die meisten Tröpfchen fallen durch die Schwerkraft zu Boden und damit auch der Großteil der Viren.

Tipp Nr. 4: Desinfizieren!

Unsere täglichen Arbeitsutensilien, wie eine Tastatur beherbergen im Durchschnitt 400-mal mehr Bakterien als ein Toilettensitz. Deshalb sollte einfach alles desinfiziert werden.

Tipp Nr. 5: Zu Hause bleiben!

Natürlich erst dann, wenn es einen selbst erwischt hat. So stecken Sie keine Kollegen an und verzögern auch nicht Ihre Genesung. (kiky)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
GesundheitGesundheitAnna Wintour

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen