Die Bewerbung für das Huawei-Stipendium läuft

Die drei Studenten, die 2016 beim Stipendium überzeugen konnten.
Die drei Studenten, die 2016 beim Stipendium überzeugen konnten.Bild: Huawei Technologies Austria/APA
Huawei greift drei sozial benachteiligten heimischen Studierenden finanziell unter die Arme. Die Bewerbung läuft.
Seit sechs Jahren engagiert sich Huawei in Kooperation mit der Österreichischen Jungarbeiterbewegung (ÖJAB) für Österreichs Studierende. Das Huawei-Stipendium unterstützt jährlich drei Studierende, die zum Studium ihre Heimatregion verlassen, mit einem kostenlosen Heimplatz. Alle angehenden Akademikerkönnen sich ab hier bewerben! Ende der Einreichfrist: 31. Mai 2017.

Im Zuge des Stipendiums stiftet Huawei für drei erfolgreiche, aber sozial benachteiligte Studierende je einen Wohnplatz in einem ÖJAB-Haus ihrer Wahl an den Standorten Wien, Graz, Salzburg, Eisenstadt, Krems an der Donau, Mödling und Bad Gleichenberg. Vergeben wird das Stipendium an sozial bedürftige und finanziell schwache Studierende mit besonders guten Studienerfolgen, die zur Finanzierung ihres Wohnplatzes Unterstützung benötigen.

"Unterstützung von jungen Talenten"

"Die jährlich steigende Zahl der Bewerbungen für das Huawei-Stipendium zeigt, dass die Unterstützung von jungen Talenten nach wie vor wichtig ist. Vor allem in Österreich müssen viele Studierende ihre ländliche Heimatregion verlassen, um die gewünschte Fachhochschule oder Universität besuchen zu können", so Jay Peng, Direktor von Huawei Österreich.

Neben einigen Formalkriterien müssen die Bewerber anhand eines persönlichen Aufsatzes überzeugen, in dem es sich darum dreht, ab welchem Alter bei Menschen der verantwortungsvolle Umgang mit neuen Medien beginnt und ob sie stärker im Unterricht eingesetzt werden sollen. Angehende Akademiker jeden Alters können sich ab sofort für das Stipendium bewerben. Ein Experten-Gremium entscheidet über die Vergabe der drei Stipendien. (red)



CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.

Nav-Account heute.at Time| Akt:
NewsMultimediaBildungBildung

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen