Die Malediven bieten nun auch Unterwasser-Luxus

Das Conrad Maldives Rangali investiert 15 Millionen Dollar in ein einmaliges Erlebnis: Übernachten unter dem Meeresspiegel.

Normalerweise träumen Malediven-Touristen davon, im Bungalow direkt über dem Meer zu übernachten. Im Conrad Maldives Rangali wird aber schon bald ein anderer Wunsch erfüllt: schlafen unter Wasser. 15 Millionen Dollar lässt sich das Luxushotel die neue Unterwasser-Residenz namens Muraka (Maledivisch für Koralle) kosten.

Luxus auf zwei Stockwerken

Unter dem Meeresspiegel bietet die Suite ein Schlafzimmer mit großem Bett, einen Wohnbereich, Badezimmer sowie eine Wendeltreppe ins Obergeschoss. Gäste befinden sich fünf Meter tief im Ozean und haben freie Sicht auf die Meeresbewohner. Die obere Etage der Villa liegt über der Wasseroberfläche und bietet zwei Schlafzimmer mit eigenem Bad.

Zudem finden sich dort ein Fitnessraum sowie ein Wohnbereich mit Küche, Bar und Essplatz, der auf eine Terrasse mit Blick auf den Sonnenuntergang führt. Auf der Sonnenaufgangsseite lädt eine zweite Terrasse mit Infinitypool zum Entspannen ein. Die Unterwasser-Residenz Muraka bietet Platz für bis zu neun Gäste. Bereits Ende 2018 soll sie zum Bezug bereit sein. Der Preis pro Nacht soll sich auf rund 50'000 Dollar belaufen. (Red/20 Minuten)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
MaledivenReiseReiseHotel

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen