Die "Masters" ziehen wieder ins Kinderzimmer ein

In den 1980ern waren die "Masters of the Universe" aus fast keinem Buben-Kinderzimmer wegzudenken. Jetzt kehren "He-Man", "Skeletor" & Co zurück. 

Für langjährige Fans und für eine neue Generation von Kindern, die Action und Abenteuer lieben, ist jetzt die Zeit gekommen, um die aufregenden Abenteuer und Geheimnisse rund um Castle Grayskull und vieles mehr zu entdecken. US-Spielzeughersteller Mattel sorgt für ein Comeback der "Masters of the Universe".

Der ewige Kampf Gut gegen Böse

In den frühen 80ern entwickelte der US-Amerikaner Roger Sweet eine etwa 24 Zentimeter große, übermenschlich muskulöse und in kampfbereiter Pose modellierte Figur namens "He-Man". Sie sollte sich am hart umkämpften Actionfiguren-Markt gegen die Konkurrenten aus "Star Wars" und - besonders in den USA - "G.I.Joe" durchsetzen.

Schnell wurde ein heldenhafte Fantasy-Geschichte drumherum entwickelt: "He-Man" und seine "Masters of the Universe", welche für das Gute auf dem weit entfernten Planeten Eternia kämpfen. Ihnen steht Skeletor mit seinen oft fürchterlich aussehenden Mitstreitern, u.a. der "Wilden Horde" gegenüber. Zum klassischen Kampf Gut gegen Böse gesellte sich noch ein Portion Magie, futuristische Technologien wie Laserwaffen und Fluggeräte, die bis in den Weltraum vorstoßen konnten.

Das Jahrzehnt der "Masters"

Bereits im ersten Jahr (1982) überstieg der Umsatz mit 38,2 Millionen Dollar alle Erwartungen. Bis 1986 sollte dieser auf bis zu 400 Millionen Dollar allein in den USA steigen. Parallel zu den Action-Figuren eroberten die "Masters" auch die Comic-Stände, Radios (Hörspiele!) und TV-Bildschirme. 1987 verkörperte der schwedische Superstar Dolph Lundgren ("Rocky IV", "The Expendables") "He-Man" auf der Kino-Leinwand - in einer Nebenrolle, die spätere "Friends"-Schauspielerin Courteney Cox.

1987 brach der Umsatz plötzlich drastisch ein, was Ende der 1980er zur Einstellung der Actionfiguren führte. Danach verschwanden die "Masters of the Universe" jahrzehntelang aus den Regalen der Spielwarenhändler.

Comeback auf Netflix und im Spielzeugregal

Doch jetzt scheint die Zeit wieder reif für "He-Man", "Teela" & Co. Bereits zwei Serien sind von Mattel und Netflix geplant, um sie wieder mit neuen Geschichten zu beliefern. Hollywood-Nerd Kevin Smith ("Jay and Silent Bob") soll außerdem mit Stars wie Mark Hamill ("Star Wars"), Sarah Michelle Gellar ("Buffy") oder Alicia Silverstone ("Clueless") an einer Anime-Serie arbeiten. Auch eine Kino-Verfilmung ist geplant - "Heute" hat berichtet.

Und Mattel startet rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft auch im Spielzeughandel wieder neu durch. Die Action-Figuren samt Verpackung im klassischen Retro-Style sind ein besonderes Highlight für echte Kenner. Dazu gibt es die Helden von Eternia auch als etwa 5 cm große Minifiguren ("Masters of the Universe Origins Minis"), als Wrestling-Klone ("WWE Action Figuren Retro Collection") und zum Selberbauen ("Mega Construx Probuilder Masters of the Universe") - siehe Fotogalerie.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. dob TimeCreated with Sketch.| Akt:
SpielzeugLego

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen