Die Maus verabschiedet sich an die Adria

Christina fährt nach Italien, Richard Lugner verabschiedet sie.
Christina fährt nach Italien, Richard Lugner verabschiedet sie.Heute
Auf geht's nach Lignano für Christina Lugner – feierlicher Abschied natürlich inklusive!

Einfach still und heimlich Koffer packen, ins Auto setzen und ab in den Urlaub. Ja, das macht unsereins – bei Christina Lugner sieht das ganz anders aus. Bevor es mit einer BMW-Flotte in ihr neues Appartement in Lignano (Italien) geht, wird ein kleiner Verabschiedungsumtrunk veranstaltet. "Am späten Nachmittag wird dann bei einem Stopp mein 'Mausi Wein' präsentiert", ist sie Mittwochfrüh voller Vorfreude.

Ohne Richie im Gepäck 

Zur Verabschiedung sind übrigens Richard Lugner, und ihre besten Freunde, Andy Lee Lang, Kurz-Figaro Josef Winkler und Musiker Cyril Radlher brav angetanzt. "Ich bin ja seit vergangenem Sommer Lignano-Botschafterin", erklärt die Maus stolz. Im Vorjahr hatte sie sogar Mörtel im Gepäck, doch der bleibt heuer lieber in Wien. "Was soll ich dort machen?", so Mörtel entspannt, dass er nicht mitfahren muss, zu "Heute"

Mausi-Freunde Josef Winkler und Cyril Radlher
Mausi-Freunde Josef Winkler und Cyril RadlherHeute

"RTL wollte unbedingt wieder eine Reise mit mir an die Adria machen. Also fahren wir alle gemeinsam und ich zeige mein neues Penthouse im Hafen von Aprilia Maritima. Dort sieht es aus wie in Monaco", ist es Christina relativ egal, dass sie heuer ohne Richard Sonne, Strand und Meer vor laufenden Kameras genießen wird. "Aber er verabschiedet mich zumindest. Das ist ja auch lieb." 

Fotos aus 2020: Der Lignano-Trip mit Lugner

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account cor, csi Time| Akt:
Richard LugnerItalienUrlaub

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen