Welt

Diebe stehlen Auto – mit vier Wochen altem Baby!

Drama in Birmingham (GB): Dort stahlen Diebe einen Audi, übersahen aber, dass ein vier Wochen altes Mädchen im Wagen saß ...

Heute Redaktion
Teilen
Tatort Birmingham: Vor ihrer Haustür wurde Claire O. (39) der Wagen gestohlen. Mit ihrer Tochter auf dem Rücksitz.
Tatort Birmingham: Vor ihrer Haustür wurde Claire O. (39) der Wagen gestohlen. Mit ihrer Tochter auf dem Rücksitz.
Bild: Screenshot Youtube, Screenshot Facebook

Und auf einmal wurde aus einem Autodiebstahl eine Kindesentführung! Wilder Krimi aus dem britischen Birmingham: Als Hausfrau Claire O. (39) mit ihrem grauen Audi S3 vor ihrer Haustür hielt und ausstieg, wurde sie plötzlich von zwei Unbekannten attackiert und vom Wagen weggestoßen! Die Täter sprangen ins Auto und rasten davon – sie hatten nicht bemerkt, dass sich Tochter Eliza (4 Wochen) im Kindersitz im Auto befand ...

Das Netz berichtet von dem dramatischen Fall (Quelle: YouTube).

Laut Augenzeugen versuchte die Mutter verzweifelt, dem davonfahrenden Auto zu folgen. Sie riss an den verschlossenen Türen des Audis, schrie "Mein Baby, mein Baby!" – sie wurde von dem wegrasenden Wagen mitgeschleppt und an beiden Beinen verletzt: "Weil wir Schreie hörten, rannte ich auf die Straße und sah unsere Nachbarin auf dem Boden liegen. Ihre Beine bluteten, sie hatte Verletzungen im Gesicht und sie schrie hysterisch", so der geschockte Anwohner Kanu Chavda (68).

Das Baby wurde Gott sei Dank in einem Spital abgegeben

Die sofort alarmierte Polizei rief eine Großfahndung aus, nahm die Verfolgung auf, aber von den dreisten Dieben, die zu Kidnappern wurden, fehlte jede Spur. Doch nach 45 Minuten das Wunder: Das entführte Mädchen war bei einem Spital abgegeben worden – unversehrt. Die völlig verzweifelte Mutter Claire O. konnte Baby Eliza wieder in die Arme schließen.

Die Polizei veröffentlichte ein Bild von Mutter und Kind (Quelle: Twitter).

Die spektakuläre Tat ist kein Einzelfall: Nur Tage zuvor war ein Audi A3 in Birmingham gestohlen worden – unter ähnlich dramatischen Umständen. Damals hatten die Diebe den Lenker mit einem fingierten Unfall aus dem Auto gelockt – und wollten mit der Beute gerade wegfahren, als im letzten Moment eine Mutter mit ihrem Kind (2) auf dem Rücksitz aus dem Fahrzeug flüchten konnten.

1/50
Gehe zur Galerie
    <strong>13.07.2024: Lenker (44) bekommt für 1 Minute parken 170 Euro Strafe.</strong> Erneut Ärger um ein automatisches Parksystem in Oberösterreich. Ein Kunde sollte 170 Euro Strafe zahlen – weil er eine Minute zu lange parkte. <strong><a data-li-document-ref="120047298" href="https://www.heute.at/s/lenker-44-bekommt-fuer-1-minute-parken-170-euro-strafe-120047298">Weiterlesen &gt;&gt;</a></strong>
    13.07.2024: Lenker (44) bekommt für 1 Minute parken 170 Euro Strafe. Erneut Ärger um ein automatisches Parksystem in Oberösterreich. Ein Kunde sollte 170 Euro Strafe zahlen – weil er eine Minute zu lange parkte. Weiterlesen >>
    privat

    (tas)