Diese 5 It-Pieces brauchen wir bei Wintereinbruch

Der erste Schnee hat uns bereits überrascht und auch die Temperaturen bleiben um die Null-Grad. Da hilft nur noch eines: Warmhalten mit Trend-Teilen.

Zeit, den Tatsachen ins Auge zu blicken: Der Winter ist da, samt Minusgraden, Schnee und Regen. Kein Wunder, dass wir uns morgens am liebsten gar nicht erst aus dem kuschelig, warmen Bett bewegen wollen. Ein Ansporn könnten jedoch diese fünf It-Pieces sein, die mindestens genauso warm und kuschelig, wie die Bettdecke sind:

Durch ihre Oversize-Größe sind die sowieso schon bequemen Mäntel gleich noch kuscheliger und wärmer. Da sie aber sehr voluminös sind, sollte untenrum zu eher enganliegenden Teilen, wie Skinny-Jeans, gegriffen werden.

Gegen Schnee, Kälte und vor allem Nässe hilft nur eines: gut gefütterte, wasserfeste Boots. Perfekt, dass Moon Boots seit einiger Zeit ihr Comeback feiern. Heute sind die Daunensäcke für die Füße angesagter, denn je.

Klar, bei Strickpullovern kommt es auch immer auf das Material an. Aber um für die kalten Tage richtig gewappnet zu sein, reicht aber oft auch schon ein kuscheliger Oversized-Pulli aus synthetischen Fasern - so lange er nur dick und groß genug ist.

So sehr wir sie auch hassen: Dicke Strickmützen und XXL-Beanies werden jetzt zum Trend-Accessoire schlecht hin. Die Lösung, damit wir auch nach dem Absetzen der Kopfbedeckung noch umwerfend aussehen: Eigene Hauben-Frisuren mit schicken Zöpfen.

Sonderlich viel anfassen oder gar das Smartphone bedienen können wir damit zwar nicht. Dafür werden uns nie wieder die Finger einfrieren.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Mode

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen