Diese "Corona-Pille" wird jetzt von der EMA überprüft

Molnupiravir heißt jenes Mittel, das die EMA nun einem Prüfverfahren unterzieht. Die Pille soll gegen Covid-19 wirken.
Molnupiravir heißt jenes Mittel, das die EMA nun einem Prüfverfahren unterzieht. Die Pille soll gegen Covid-19 wirken.HANDOUT / AFP / picturedesk.com
Die Europäische Arzneimittelbehörde (EMA) prüft nun ein neues Medikament gegen Covid-19. Das bestätigte die Behörde am Montag in Amsterdam. 

Bei dem Prüfverfahren, das von der EMA in Gang gesetzt wurde, soll die Wirksamkeit des antiviralen Mittels Molnupiravir bewertet werden. Dazu will die EMA Daten aus Studien zur Wirksamkeit des Mittels überprüfen. 

Bei dem Medikament handelt es sich um eine Tablette, die geschluckt wird. Hergestellt wird das Medikament vom Pharmaunternehmen Merck Sharp & Dohme gemeinsam mit Ridgeback Biotherapeutics.  Ersten Testergebnissen zufolge soll das Präparat die Wirkung des Coronavirus im Körper abschwächen. Dadurch sollen auf lange Sicht stationäre Behandlungen und auch Todesfälle verhindert werden können. 

Noch kein Antrag auf Zulassung

An der EMA liegt es nun, die Daten zur Qualität, Sicherheit und Wirksamkeit des Medikaments zu prüfen. Erst wenn diese Testreihen abgeschlossen sind, kann der Hersteller einen Antrag auf die Zulassung in der Europäischen Union stellen. Ein konkreter Zeitrahmen wurde dafür von der EMA nicht genannt. 

Aktuell ist in der EU nur ein Medikament zur Behandlung von Covid-19 zugelassen. Für fünf weitere Präparate wurden Zulassungsanträge gestellt, aktuell werden vier Arzneimittel geprüft. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mr Time| Akt:
Corona-MutationCorona-ImpfungCoronatestCoronavirusGesundheitWelt

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen