Diese Flugreise-Rebellen tricksten Airline aus

Bild: Reddit/stou

Haben diese beiden amerikanischen Touristen einen seltsamen Modegeschmack oder ist ihnen tatsächlich so kalt? Weder noch: Das Handgepäck war einfach zu schwer. Anstatt den Aufpreis zu zahlen trugen sie ihre Kleidung lieber am Körper.

Dieses Foto vom Check-in im Flughafen von Sydney erheitert derzeit das Internet, nachdem es ein  . Darauf zu sehen sind zwei US-Amerikaner die zu ihrem Flug von Sydney nach Singapur einchecken und dabei einen wahren Kleiderberg am Leib tragen.

Obwohl in Australien gerade Winter ist, ist das nicht der Kälte geschuldet. Anscheinend überschritt das Handgepäck der Touristen das zulässige Maximalgewicht. Um nicht die 130 Dollar (rund 100 Euro) Aufpreis zu zahlen, reagierten die beiden Flugreisenden blitzschnell und schlüpften einfach in sämntliche Kleidung aus dem Handgepäck, inklusive jeweils zwei Mützen und unzähligen Shorts übereinander.

"Werde kontrollieren, dass ihr immer noch alles tragt"

Soviel Chuzpe verdient Respekt. Wie der Reddit-User, der das Foto der beiden knipste, erzählte, habe die Fluglinie keinen Einwand erhoben und die beiden so an Bord gelassen. Als die beiden anfingen, all ihr Gewand anzuziehen habe ein Angestellter der Fluglinie gedroht: "Ich werde zum Gate kommen und darauf achten, dass ihr immer noch jedes einzelne Kleidungsstück am Körper tragt."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen