Gesundheit

Diese Hausmittel helfen gegen Halsschmerzen

Halsschmerzen haben jetzt Hochsaison. Wenn du dich schnell erholen möchtest, solltest du aber nicht gleich zu Medikamenten greifen.

Teilen
Effektive Mittel gegen Halsschmerzen müssen nicht immer aus der Apotheke kommen oder vom Arzt verschrieben sein. Auch mit Hausmitteln aus deinem Küchenkabinett schaffst du dich schnell zu erholen.
Effektive Mittel gegen Halsschmerzen müssen nicht immer aus der Apotheke kommen oder vom Arzt verschrieben sein. Auch mit Hausmitteln aus deinem Küchenkabinett schaffst du dich schnell zu erholen.
Getty Images/iStockphoto

Zu dieser Jahreszeit sind ein kratzender Hals und Schmerzen beim Schlucken keine Anomalie. Auch Heiserkeit ist oft ein Indikator darauf, dass es um deine Gesundheit nicht gut steht. Sobald die unangenehmen Symptome sich präsent machen ist es nicht mehr weit, bis es auch schon mit dem Husten und Schnupfen beginnt.

Auslöser ist oft eine Infektion deiner oberen Atemwege. Diese führen dazu, dass sich deine Schleimhäute entzünden und sind folglich die ersten Anzeichen einer bevorstehenden Erkältung. Um eine Corona-Infektion auszuschließen sollte man sich natürlich auf jeden Fall so bald wie möglich darauf testen lassen – Hier alle Infos.

Ein Arztbesuch ist bei leichten Halsschmerzen allerdings nicht unbedingt notwendig. Wenn du deine Symptome erkennst und rasch genug handelst reichen auch Hausmittel aus, um deine Schmerzen in den Griff zu bekommen. Warme Getränke und Wundermittel wie Ingwer und Honig hat jeder bei sich zu Hause liegen. Sie sind demnach für jeden leicht zugänglich und auch die Zubereitung verläuft recht unkompliziert. 

So sänftigst du deinen Hals, wenn er juckt und kratzt

Die Alternativen-Behandlungen sind insbesondere für Schwangere oder Personen, die chemische Halsschmerz-Medikamente nicht vertragen können, geeignet. Hier stellt sich jedoch die Frage, auf welche Weise diese Hausmittel deinem Leiden entgegenwirken und welche schmerzlindernde Selbsthilfe für dich in Frage kommen sollte. 

    Auf Heißgetränke wie Tee und Wasser ist immer Verlass, denn dein Hals braucht eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr, wenn er von Viren befallen wird. Am besten greifst du zu einem warmen Kräuter- oder Ingwertee.
    Auf Heißgetränke wie Tee und Wasser ist immer Verlass, denn dein Hals braucht eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr, wenn er von Viren befallen wird. Am besten greifst du zu einem warmen Kräuter- oder Ingwertee.
    Getty Images/iStockphoto

    Keine Heilmittel, trotzdem hilfreich

    Zu einer guten Genesung gehört auch viel Ruhe. Dein Körper befindet sich gerade in einem Tumult und versucht sich von Bakterien zu befreien. Steh ihm daher bei und sorge dich um ihn in dem du folgenden Maßnahmen folgst:

    1
    Reize deine Stimmbänder nicht und vermeide lange Gespräche.
    2
    Trockene Heizungsluft ist tabu, da diese zum Austrocken deiner Schleimhaut führen kann.
    3
    Nur ein gutes Immunsystem kann virale Infekte bekämpfen. Stärke deinen Körper daher mit viel Bettruhe.
    Mehr zum Thema
    ;