Diese Kardashian zieht sich aus TV-Serie zurück

Seit 2007 breiten die Kardashians ihr Privatleben vor den TV-Kameras aus. Doch eine der der berühmten Schwestern will nun aussteigen.
Gestern feierte die mittlerweile 18. Staffel der Reality-TV-Show "Keeping Up with the Kardashians" Premiere in den USA. In der ersten Folge kriegen sich Kourtney (40) und Kim (39) gleich in die Haare. Und zwar wortwörtlich, denn ein Streit der Schwestern über fehlende Arbeitsmoral eskaliert und wird handgreiflich: Kourtney wirft eine Flasche nach Kim. Die schlägt dann wutentbrannt auf ihre große Schwester ein. Ein Schockmoment und Emotionen, die echt wirken.

Für Kourtney Kardashian war das ganze offensichtlich zu viel. Bereits im Herbst deutete sie an, weniger für die Show drehen zu wollen um mehr Zeit mit ihren drei Kids zu verbringen. Doch gestern ließ sie auf Twitter die Bombe platzen. Nachdem eine Userin postete, Kourtney solle doch endlich die Show verlassen, antwortete diese kurz und knapp in einem Tweet: "Das habe ich. Tschüss."



CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Ob der Ausstieg ernst gemeint und wirklich von Dauer ist, wird sich zeigen. Kourtney und Kim scheinen sich aber wenigstens abseits der Kameras wieder versöhnt zu haben. Anfang März reisten die beiden Reality-Stars gemeinsam nach Paris.





Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
USANewsStarsKourtney Kardashian

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen