Diese Karte zeigt euch live, wo Pokémon auftauchen

Bild: PokeVision

Bisher gab es großteils nur Tricks und Kniffe bei der Monsterjagd in Pokémon Go, mit denen man Gefahr lief, dass der eigene Account gesperrt werden könnte. Nun gibt es aber eine Karte namens "PokeVision", die in Echtzeit anzeigt, wo Pokémon in der Umgebung zu finden sind und wann sie wieder verschwinden. Die Karte ist gefahrlos nutzbar, wird aber wohl nicht lange im Netz bestehen bleiben.

Bisher gab es großteils nur Tricks und Kniffe bei der Monsterjagd in , mit denen man Gefahr lief, dass der eigene Account gesperrt werden könnte. Nun gibt es aber eine Karte namens "PokeVision", die in Echtzeit anzeigt, wo Pokémon in der Umgebung zu finden sind und wann sie wieder verschwinden. Die Karte ist gefahrlos nutzbar, wird aber wohl nicht lange im Netz bestehen bleiben.

PokeVision will Trainern helfen, alle (bisher) 151 Pokémon in Pokémon Go zu fangen. Bisher musste man dazu mit viel Glück und etwas planlos durch die Straßen und Parks laufen. PokeVision zeigt nun aber alle Pokémon in der Suchumgebung auf der Karte an und zeigt auch mit einem Timer, wie lange sie noch zu fangen sind. Die Daten dazu bezieht der Dienst direkt aus dem Spiel.

Immer wieder ist der Dienst wegen tausender Zugriffe der Pokèmon-Jäger überlastet. Für den Spieler selbst ist die Karte gefahrlos nutzbar - eine Sperre des Spiel-Accounts muss gegenüber anderen Diensten nicht befürchtet werden. Da sich die macher aber eines Schlupfloches in der Augmented-Reality-App bedienten, dürfte Niantic der Karte aber bald einen Strich durch die Rechnung machen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen