Diese Kinderwagen sind nicht teuer, aber gut

Stiftung Warentest hat elf Mono-Kinderwagen und drei Geschwisterwagen unter die Lupe genommen. Nur ein einziger war "mangelhaft".
Stiftung Warentest hat elf Mono-Kinderwagen und drei Geschwisterwagen unter die Lupe genommen und auf ihre kindgerechte Gestaltung und Handhabung getestet.

Wieder einmal beweist sich auch: Ein guter Kinderwagen muss nicht teuer sein. Zwischen 169 und 1 520 Euro kosten die Kinder­wagen im Test, darunter Modelle von Bugaboo, Cybex und Joolz. Welcher am besten abgeschnitten hat, siehst du oben im Video.

"Mangelhafter" Geschwisterkinderwagen bereits vom Markt



CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Erstmals wurden von der Stiftung Warentest auch drei Geschwisterkinderwagen getestet, die zwischen 770 und 1.520 Euro kosten. Mit ihnen können zwei Kinder gleichzeitig transportiert werden - hintereinander, nebeneinander und übereinander.

Einziges "mangelhaft" im Test: Der von Babyone exklusiv verkaufte B.O. Start­klar T-Light enthält in den Griffen für Kind und Eltern mehr Benzo(ghi)perylen, als das GS-Zeichen erlaubt. In Tier­versuchen wirkte dieser poly­zyklische aromatische Kohlen­wasser­stoff erbgutver­ändernd. Nachdem Stiftung Warentest den Hersteller mit dem Test­ergebnis konfrontiert hat, nahm Babyone das Modell aus dem Verkauf.

Bereits verkaufte Wagen nimmt Babyone zurück und tauscht sie aus. Kunden können sich an die Babyone-Fachmärkte oder an die Hotline wenden.



Nicht so gut haben dagegen zwei Kindersitze im diesjährigen Test abgeschnitten: Ein getesteter Sitz versagte beim Crash-Test. (jd)

Nav-AccountCreated with Sketch. jd TimeCreated with Sketch.| Akt:
DeutschlandNewsWeltKinderKinderStiftung WarentestJochen Dobnik

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren