Diese Lebensmittel musst du nicht frisch kaufen

Tiefkühl-Spinat enthält mehr Nährstoffe als der frische aus dem Supermarkt. Und auch Dosengemüse schneidet nicht viel schlechter ab.
Dose auf, rein in den Topf und schon wird das Essen serviert. Fertigprodukte sparen eine Menge Zeit, keine Frage. Aber wäre frische Ware nicht die bessere Alternative? Nicht unbedingt, denn so manches Obst und Gemüse kann tiefgekühlt sogar mehr Nährstoffe enthalten als frisch aus dem Supermarkt.

Spinat & Co. werden erntefrisch schockgefrostet und konservieren dadurch Vitamine und andere Nährstoffe. Das passiert teilweise innerhalb von vier Stunden, wodurch dem Spinat gar keine Zeit bleibt, Nährstoffe zu verlieren. Frische Ware hingegen büßt durch unsachgemäße oder zu lange Lagerung oft ihre Kraft ein.

Allerdings sollte man lieber auf reine Gemüseprodukte zurückgreifen - also lieber zum puren Spinat als zum Rahmspinat. Nur so kann man sich (fast) sicher sein, dass keine Zusatzstoffe enthalten sind.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

Schnell und gesund - aus der Dose?



Die Nährwerte liegen bei Lebensmitteln aus der Dose zwar etwas unter denen von Tiefkühlware oder erntefrischem Gemüse. Bei Tomaten dagegen sind Konserven eine gute Alternative. Im Vergleich zu frischen Tomaten enthalten sie mehr für den Körper verfügbares Lycopin, einen natürlichen Farbstoff. Dieser soll das Risiko für verschiedene Krebsarten senken.

Allerdings werden Dosengemüse oft Stabilisatoren, Gewürze und auch Zucker zugefügt. Durch starkes Erhitzen gehen außerdem Vitamine verloren. Deshalb hier unbedingt einen Blick auf die Inhaltsstoffe werfen.

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
GenussEssenCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen