Diese Lebensmittel stecken voller Pestizide

Wie verseucht sind Obst- und Gemüsesorten? US-Experten haben das untersucht. Ihr Fazit schmeckt nicht wirklich.
Die Rangliste, die Experten von der Non-Profit-Organisation Environmental Working Group (EWG) jedes Jahr veröffentlichen, ist hochspannend. Sie gibt Auskunft darüber, welche Obst- und Gemüsesorten wie stark mit Pestiziden belastet sind (siehe Bildstrecke oben).

Die am stärksten belasteten Sorten werden als "Dirty Dozen" (Dreckiges Dutzend, Plätze 1 bis 12 im Ranking) aufgeführt. Bei ihnen sollten Konsumenten besondere Vorsicht walten lassen. Das heißt: Die Produkte sollten am besten saisonal, regional und in Bio-Qualität gekauft werden.

Es gibt auch gute Beispiele

Mindestens ein Pestizid befindet sich auf 70 Prozent der Lebensmittel, wie die Analyse der EWG zeigte.

CommentCreated with Sketch.2 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Schlusslicht im positiven Sinne bilden die sogenannten "clean fifteen" (die sauberen fünfzehn), die man laut EWG ruhigen Gewissens aus konventioneller Produktion erstehen kann – vorausgesetzt man wäscht sie gründlich. Sie enthalten in der Regel weniger Pestizide als andere Früchte und Gemüse.

(20min)

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. 20min TimeCreated with Sketch.| Akt:
GenussLebensmittel

CommentCreated with Sketch.Kommentieren