Diese Lebensmittel stecken voller Pestizide

Wie verseucht sind Obst- und Gemüsesorten? US-Experten haben das untersucht. Ihr Fazit schmeckt nicht wirklich.
Die Rangliste, die Experten von der Non-Profit-Organisation Environmental Working Group (EWG) jedes Jahr veröffentlichen, ist hochspannend. Sie gibt Auskunft darüber, welche Obst- und Gemüsesorten wie stark mit Pestiziden belastet sind (siehe Bildstrecke oben).

Die am stärksten belasteten Sorten werden als "Dirty Dozen" (Dreckiges Dutzend, Plätze 1 bis 12 im Ranking) aufgeführt. Bei ihnen sollten Konsumenten besondere Vorsicht walten lassen. Das heißt: Die Produkte sollten am besten saisonal, regional und in Bio-Qualität gekauft werden.

Es gibt auch gute Beispiele

Mindestens ein Pestizid befindet sich auf 70 Prozent der Lebensmittel, wie die Analyse der EWG zeigte.

CommentCreated with Sketch.2 Kommentar schreiben Arrow-RightCreated with Sketch. Schlusslicht im positiven Sinne bilden die sogenannten "clean fifteen" (die sauberen fünfzehn), die man laut EWG ruhigen Gewissens aus konventioneller Produktion erstehen kann – vorausgesetzt man wäscht sie gründlich. Sie enthalten in der Regel weniger Pestizide als andere Früchte und Gemüse.

(20min)

Nav-AccountCreated with Sketch. 20min TimeCreated with Sketch.| Akt:
GenussLebensmittel

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren