Diese Lebensmittel verderben nie

Nicht alle Lebensmittel gehören nach abgelaufenem Mindesthaltbarkeitsdatum in den Müll.
Nicht alle Lebensmittel gehören nach abgelaufenem Mindesthaltbarkeitsdatum in den Müll.Getty Images/iStockphoto
Trotz Mindesthaltbarkeitsdatum sind manche Lebensmittel ewig haltbar. Der entscheidende Punkt: die richtige Lagerung.

Hast du letztens deinen Vorratsschrank aussortiert und Nudeln und Reis entsorgt, weil das Mindesthaltbarkeitsdatum abgelaufen war? Schade! Denn ziemlich sicher waren diese Lebensmittel noch genießbar. Denn tatsächlich sagt das MHD -  anders als das Verbrauchsdatum - nicht aus, ab wann ein etwas verdorben ist, sondern nur bis wann der Hersteller eine gewisse Qualität garantiert.

Dementsprechend sind viele Produkte weit über das Mindesthaltbarkeitsdatum hinaus genießbar und somit ideal für Menschen, die gerne einen Vorrat anlegen.

Wir erklären euch, welche Lebensmittel praktisch endlos haltbar sind und warum:

Bakterien haben keine Chance

Generell gilt, je trockener das Lebensmittel ist, umso länger ist es haltbar. Denn Verderbniskeime brauchen ungebundenes Wasser, um sich zu vermehren. Zucker und Salz binden das Wasser und machen es so für Bakterien und Pilze unbenutzbar. Daher werden diese beiden auch gern zum Konservieren von Obst, Fleisch oder Fisch verwendet. Eine Ausnahme bilden Produkte aus Vollkorn wie Naturreis oder Vollkornnudeln. Sie enthalten den fettreichen Keimling, der mit der Zeit ranzig werden kann.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account kiky Time| Akt:
LebensmittelGenussEssen

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen