Diese Lockerungen kommen ab 1. Juli in Österreich

Ab 1. Juli soll es weitere Lockerungen in Österreich geben.
Ab 1. Juli soll es weitere Lockerungen in Österreich geben.Georges Schneider / picturedesk.com (Symbolbild)
In rund zwei Wochen stehen die nächsten Lockerungen in Österreich vor der Tür. Doch mit welchen Erleichterungen ist dabei zu rechnen? Ein Überblick!

Neue Lage... 15 Tage! In knapp zwei Wochen, exakt am 1. Juli, treten in Österreich weitere Corona-Lockerungen in Kraft – so lautet zumindest der Plan der Bundesregierung. Die Voraussetzung für die nächsten Öffnungsschritte liegt dabei offen auf der Hand: die Zahl der Neuinfektionen im Land darf nicht mehr drastisch in die Höhe schießen! Und danach sieht es derzeit nicht aus.

Denn selbst nach Öffnung der Gastronomie am 19. Mai und den weiteren Lockerungen am 10. Juni halten sich die Corona-Zahlen im Land im Grenzen. Die 7-Tages-Inzidenz ist in den letzten Wochen rapide gesunken und liegt mittlerweile bei einem Wert von 17,4 (Stand 15. Juni). Die Zahl der Corona-Fälle in 24 Stunden ist ebenfalls in den Keller gerasselt, in den letzten beiden Tagen wurden sogar nur knapp über 100 Neuinfektionen registriert.

Neben dem Fortschritt bei den Corona-Schutzimpfungen – über 4,2 Millionen Menschen (53,73 Prozent der impfbaren Bevölkerung) haben mindestens den ersten Stich erhalten, 2,2 Millionen Personen (27,76 Prozent) haben einen vollständigen Impfschutz – spielt Österreich auch das gute Wetter in die Karte. Denn mit den heißen Temperaturen hat das Virus nicht unbedingt eine Freude. Das zeigte sich übrigens bereits im letzten Sommer, als die Corona-Zahlen rapide sanken.

Disco-Opening und Masken-Lockerung

Die gute Corona-Situation im Land lässt also weitere Öffnungen durchaus zu. Doch welche Lockerungen kommen eigentlich ab dem 1. Juli? Die genauen Details sind zwar noch nicht bekannt, allerdings arbeitet die Regierung aktuell akribisch an einem Plan für weitere Freiheiten. Denn noch hat nicht alles uneingeschränkt geöffnet, zudem gilt in vielen Bereichen noch eine strenge FFP2-Maskenpflicht.

Und diese dürfte im Juli tatsächlich gelockert werden! Zumindest in jenen Bereichen, wo die "3G"-Regel gilt und man nachweisen muss, ob man geimpft, getestet oder genesen ist – etwa in einem Restaurant, Theater, Museum oder Kino. An solchen Orten wird offenbar darüber nachgedacht, wieder auf die einfachen Masken umzusteigen. Ein komplettes Ende der Masken ist dagegen eher unwahrscheinlich. In Öffis und Supermärkten wird wohl weiter eine FFP2-Maske Pflicht sein.

Keine Einschränkung mehr in Gastro

Die gute Nachricht: Im Juli sollen auch Discotheken, Nachtlokale und Cocktailbars endlich wieder aufsperren dürfen! Doch auch hier gilt mit Sicherheit die "3G"Regel. Fraglich ist aber noch der genaue Zeitpunkt der Öffnung – entweder Anfang oder doch erst Mitte Juli. Wie genau die Regeln in den Discos, etwa beim Tanzen, aussehen werden, wird aktuell von der Regierung mit Experten erarbeitet.

In der Gastronomie soll es ab 1. Juli dann übrigens keine Einschränkungen mehr geben. Die Sperrstunde dürfte also dann komplett fallen. Ebenso bei Veranstaltungen, wie Hochzeiten, ist mit weiteren Lockerungen zu rechnen. Bei den Öffnungen in zwei Wochen dürfte aber vor allem die "3G"-Regel noch mehr in den Mittelpunkt rücken.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account wil Time| Akt:
CoronavirusÖsterreich

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen