Diese Materialien wärmen uns jetzt wirklich

Die klirrende Kälte hat Österreich voll im Griff. Jetzt hilft nur noch warm einpacken - aber wie? Wir verraten, mit welchen Stoffen, Sie weniger frieren.

Eben noch dachten wir, der Frühling ist nicht mehr fern und schon klettert das Thermometer in den Minusbereich. In den nächsten Tagen werden an manchen Orten Österreichs sogar bis minus 25 Grad Celsius erwartet. Wir verraten Ihnen, welche Materialien jetzt zur ihrem ganz perönlichen Frostschutz werden:

1. Daunen

Die feinen Flaumfedern werden Gänsen oder Enten entnommen und wärmen sowohl als Futter von Decke, als auch als Futter von dicken Wintermänteln. Aufgrund der dreidimensionalen Struktur von Daunen und der Fähigkeit, diese nach jeder Bewegung wiederherzustellen, schließt eine Daune im Verhältnis zu ihrem Gewicht eine große Menge Luft ein. So bilden Daunen eine Schicht nicht wärmeleitender Luft, die perfekt vor Kälte schützt.

Achten Sie aber darauf, nur Kleidungsstücke zu kaufen, bei denen Daunen geschlachteter Tiere verwendet werden. Das Lebendrupfen ist für die Tiere mit größten Schmerzen verbunden!

2. Angora-Wolle

Dieses wärmende Material kommt entweder von Kaninchen oder von Ziegen, in diesem Fall wird von Mohair-Wolle gesprochen. Die gezupfte Wolle der kuscheligen Tiere wärmt optimal und soll sogar eine gewisse heilende Wirkung für Muskeln und Gelenke haben. Außerdem ist sie schweißabsorbierend.

Die beste Wollqualität wird mit dem Siegel „Reine Schurwolle" gekennzeichnet. Angaben wie „Reine Wolle" oder „Wolle" können auf schlechtere Wollqualität hinweisen.

3. Wolle

Herkömmliche Wolle besteht aus den weichen Haaren des Fells, in der Regel vom Schaf. Sie besteht zu 85 Prozent aus Luft und ist somit gut als Kältepuffer beziehungsweise Wärmespeicher geeignet. Sie nimmt Feuchtigkeit gut auf, ohne sich dabei feucht anzufühlen. So bietet auch herkömmliche Wolle einen guten Schutz gegen Kälte.

4. Fleece

Fleece-Stoff wird vor allem in der Funktionsbekleidung verwendet, da die synthetisch fabrizierte Wolle aus Polyester gut gegen Kälte isoliert, widerstandsfähig und langlebig ist. In Kombination mit Windbreaker oder Regenjacke schützt das Material vor allen Wetter-Widrigkeiten.

ACHTUNG! Finger weg von:

1. Baumwolle

Das Naturprodukt Baumwolle wird aus Pflanzen gewonnen und zu dünnen Fäden gesponnen. Das Naturmaterial ist aber für den Sommer und nicht für den Winter geeignet, da es eher kühlt als wärmt.

2. Polyester

Auch der synthetische Stoff Polyester wird - wie das Fleece - unter anderem aus PET-Flaschen gewonnen. Es ist extrem reißfest und wasserabweisend, allerdings wärmt Polyester selbst überhaupt nicht, höchstens in Verbindung mit anderen Stoffen. Wenn es draußen friert, sollte reine Polyesterwäsche also im Schrank bleiben! (kiky)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Maria Theresia von ÖsterreichModeAnna WintourWetter

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen