Diese Personen brauchen bald keine Zutrittstests mehr

Corona-Tests in der Wiener Stadthalle
Corona-Tests in der Wiener StadthalleALEX HALADA / AFP / picturedesk.com (Symbolbild)
Geimpfte Personen müssen sich bald nicht mehr auf das Coronavirus testen lassen. Der Nationalrat stellt dafür nun die Weichen.

Nach den Öffnungsschritten am 19. Mai werden geimpfte Personen in Österreich keine Zugangstests mehr benötigen. In einer Sondersitzung wird der Nationalrat am heutigen Montag die gesetzliche Grundlage dafür schaffen. Erst mit einer Verordnung des Gesundheitsministeriums werden die genauen Details geregelt.

Es ist allerdings damit zu rechnen, dass Personen drei Wochen nach der Erstimpfung von der Testpflicht befreit werden. Im Gegenzug sollen dafür vor der Arbeit verstärkt Corona-Tests durchgeführt werden – und zwar auch in Büros, wo mehrere Leute in einem Raum arbeiten bzw. wo die Gefahr einer Ansteckung gegeben ist.

Die FFP2-Maske als Alternative soll wegfallen, stattdessen wird ein Test nötig sein. Die Sonder-Nationalratssitzung beginnt um 13.00 Uhr, "Heute" berichtet LIVE.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account wil Time| Akt:
PolitikCoronavirusCorona-ImpfungNationalrat

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen