Diese Pflanzen bringen den Frühling in deine Wohnung

Der Frühling steht vor der Tür.
Der Frühling steht vor der Tür.Getty Images/iStockphoto
Schön langsam werden die Temperaturen wärmer. Doch mit den richtigen Pflanzen kannst du dir den Frühling schon jetzt in die eigenen vier Wände holen.

Der Frühling steht vor der Tür und damit auch der beste Zeitpunkt zum Umtopfen der Zimmer- und Kübelpflanzen. Für viele Gartenbesitzer ist jetzt die Zeit gekommen, um ihre Grünfläche auf die kommende Saison vorzubereiten.

Für alle, die den Frühling nicht mehr erwarten können, gibt es von Hobbygärtnern die besten Tipps, mit welchen Pflanzen du dein Zuhause in einen Wohlfühlort verwandelst.

Narzissen und Primeln als Frühlingsklassiker

Ein Klassiker unter den Frühlingsboten sind die Narzissen. Strahlend gelb und ein wahrer Lichtblick in der kalten Zeit zählen sie zu den beliebtesten Gartenblumen. Auch im Topf halten sie besonders lange, wenn man einen möglichst kühlen Platz wählt.

Primeln sind ebenso ein Muss im Frühling. Sie sorgen mit ihren bunten Blüten schon früh für gute Laune und mögen es ebenfalls eher kühl, aber auch hell. Trockenheit und pralle Sommersonne sollten jedoch vermieden werden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.

Auch Hyazinthen sind Frühlingsblüher. Mit ihrem süßlichen Duft verbreiten sie wohlige Frühlingsgefühle. Als Zwiebelpflanze ist sie äußerst pflegeleicht, nur Staunässe verträgt sie nicht. Sobald die Blätter vertrocknet sind, sollten die Zwiebeln bis zum Herbst an einem kühlen und dunklen Ort gelagert werden.

Orchideen sind nicht ganz pflegeleicht

Die Orchidee zählt weltweit zu den beliebtesten Zimmerpflanzen. Mit ihren prächtigen Blüten verzaubert sie jeden Raum, allerdings ist ihre Pflege besonders anspruchsvoll. Nicht umsonst trägt sie den Titel "Königin der Blumen".

Ursprünglich kommt die Orchidee aus tropischen Gebieten. In ihrem natürlichen Umfeld siedelt sich die Pflanze in Bäumen an, wo sie vor zu starker Sonneneinstrahlung geschützt ist. Das sollte man bei der Standortwahl mitbedenken. Fensterplätze sind deshalb ungeeignet.

Beim Gießen gilt: Lieber weniger Wasser mit Fokus auf den Wurzelballen. Zudem sollte man die Orchidee regelmäßig umtopfen.

Nav-Account str Time| Akt:
WohnenGartenFrühling

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen