Diesen Dating-Trend kennen wir alle

Um das Dating-Phänomen "Fleabagging" herum widmet sich auf Amazon eine ganze Serie. Hier erfährst du, was es damit auf sich hat.

Wahrscheinlich eines der selbstzerstörerischsten Dating-Trends

Der Begriff ist zwar neu, das Konzept jedoch leider nicht. So dürfte es fast jedem aus der persönlichen Erfahrung im Liebesleben bekannt sein.

Das Phänomen "Fleabagging" beschreibt, dass sich viele immer den oder die Falsche suchen und sich in die falsche Person zu verlieben, in die, die sie selbst schwer widerstehen können. Typisch für solche toxischen Beziehungssysteme ist der On-Off-Kreislauf, der sich unentwegt wieder einstellt.

Interessant sind die, die man nicht haben kann

Die Bezeichnung kommt ursprünglich aus der preisgekrönten Serie "Fleabag" Die Protagonistin sucht sich immer die falschen Männer. Sie möchte die, die sie nicht haben kann. Der, der immer verfügbar wäre, ist uninteressant für sie. Viele reden sich die Situation lange schön, auch wenn das Desinteresse des anderen offensichtlich ist. Die nächste Enttäuschung ist vorprogrammiert.

Wenn du das Gefühl dir die falschen Leute anzuziehen, kannst du gezielte Schritte der Veränderung setzen. Wichtig ist es dir deine eigenen Grenzen zu schaffen, diese zu respektieren und einzuhalten. und dabei auch aus der passiven Rolle des Gewählt-Werdens herauszutreten. Wer lieber in einer "etwas" toxischen Beziehung ist, als allein zu sein, sollte darüber nachdenken. Drama ist nicht der Grundbaustein jeder Beziehung

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Love Island

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen