Dieser Asteroid könnte uns gefährlich werden

Die Nasa hat einen weiteren Asteroiden entdeckt, der uns im Februar 2029 sehr nahekommt. Das Besondere: Man soll den Gesteinsbrocken sogar sehen können.
Immer wieder kommt es vor, dass riesige Asteroiden im All an der Erde vorbeischrammen. Zuletzt verfehlte am 26. Juli der Gesteinsbrocken namens "2010 PK9" die Erde.

Nun hat die Nasa offenbar einen weiteren Asteroiden entdeckt, der auf uns zurast. Allerdings wird es noch ein wenig dauern, bis "99942 Apophis" auftaucht.

Erst im Februar 2029, also in zehn Jahren, soll es soweit sein. Und der Brocken kommt der Erde dabei tatsächlich gefährlich nahe.

Tödliche Bedrohung?

"99942 Apophis" soll so nahe an der Erde vorbeifliegen, dass man ihn sogar sehen kann. Laut einem Astrophysiker könnte der Asteroid aber auch eine tödliche Bedrohung für uns werden.

CommentCreated with Sketch.4 Kommentar schreiben Arrow-RightCreated with Sketch. Sollte der Gesteinsbrocken nämlich auf seiner Flugbahn durch ein sogenanntes Gravitationsschlüsseloch fliegen, könnte dies bei einer erneuten Annäherungen zu einem Aufschlag auf der Erde führen.

Die Folgen eines "Impakts" wären katastrophal! Eine Kollision könnte etwa gewaltige Tsunami-Wellen auslösen, welche die gesamte Westküste Nordamerikas zerstören würden.

Warum für die Nasa dennoch kein Grund zur Sorge besteht, erfährst du im Video oben. (wil)

TimeCreated with Sketch.; Akt:
WeltraumNewsWeltErforschung des WeltallsAsteroiden

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren