Dieser Blumentopf ist ein Tamagotschi für Pflanzen

Ein smarter Blumentopf liest die Bedürfnisse der Pflanze ab. Der Status der Pflanze wird mit Gesichtsausdrücken visualisiert.
Eine Pflanze wertet jeden Raum auf, verleiht eine entspannte Atmosphäre und bringt ein Stück harmonische Natur in den Alltag. Jedoch ist es manchmal schwierig ihre Bedürfnisse richtig zu erraten, da sie nicht wirklich mit Menschen kommunizieren kann - bis jetzt zumindest. Bei dieser neuen Erfindung wird kein grüner Daumen mehr benötigt. Das Gefühlsleben der Pflanze kann nun grafisch dargestellt und abgelesen werden.



Status der Pflanze als Emoji am Topf

Ein Display am Blumentopf gibt Feedback über Zustand.

CommentCreated with Sketch.1 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Geht es der Pflanze gut, lächelt der Blumentopf. Er fungiert als Vermittler zwischen Pflanze und Mensch. Somit bekommt die Pflanze den Status eines Haustiers. Emojis geben Auskunft über Wasser- oder Wärmezufuhr.



Sensoren im Inneren messen die Temperatur, Sonneneinstrahlung und Feuchtigkeit. Die Steuerung erfolgt über eine App. Dort kann man auch einstellen, welche Pflanze sich im Topf befindet. So sind die Bedürfnisse ganz auf den jeweiligen Pflanzentyp abgestimmt. Ein Bewegungssensor sorgt dafür, dass die Augen einem im Vorbeigehen folgen.

Auf der Crowdfunding Plattform Indiegogo kann man den Blumentopf namens "Lua Smart Planter" in zwei Farben vorbestellen. Aubergine und Sonnenblume. Weitere Varianten folgen vermutlich. Noch ist es möglich eine günstigere Early-Bird-Bestellung zu tätigen oder einen Mengenrabatt zu erhalten.



ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. GA TimeCreated with Sketch.| Akt:
WohnenGarten

CommentCreated with Sketch.Kommentieren