Musik

Diese tanzenden Babyhaie schlagen alle YouTube-Rekorde

Der "Baby Shark Dance" löst "Despacito" als das meistgeklickte YouTube-Video aller Zeiten ab. 

Jochen Dobnik
Teilen
Die Stars des aktuell meistgeklickten YouTube-Videos aller Zeiten
Die Stars des aktuell meistgeklickten YouTube-Videos aller Zeiten
Youtube Pinkfong! Kids' Songs & Stories

"Da Doo Run Run Run, Da Doo Run Run" (The Crystals, 1963), "De Do Do Do, De Da da Da" (The Police, 1980), "Da Da Da" (Trio, 1981), "Blue da ba dee dabba da" (Eiffel 65, 1999). Seit Jahrzehnten zeichnen sich erfolgreiche Songs nicht unbedingt immer auch durch besonders raffinierte Texte aus. Aktuellstes Beispiel, der "Baby Shark Dance" - das mit über 7,04 Millarden Views meistgeklickte YouTube-Video aller Zeiten.

Vom Lagerfeuer-Song zum Mega-Ohrwurm

Die südkoreanische Produktionsfirma Pinkfong hat bereits vor fünf Jahren ein Lagerfeuerlied aus den 1970ern mit der zehnjährigen Hope Segoine neu interpretiert und es Schritt für Schritt zum meistgeklickten Video auf YouTube gemacht. 

Mit über 7,04 Milliarden Views überholt der "Baby Shark Dance" jetzt den bisherigen Rekordhalter, den puertoricanischen Popstar Luis Fonsi und sein "Despacito". Back-to-back gespielt würde dies bedeuten, dass das Kinderlied unglaubliche 30.187 Jahre ununterbrochen gestreamt wird. Pinkfong, welches gerade ein Hai-Musical plant, soll allein mit den YouTube-Streams mehr als 4,4 Mio. Euro verdient haben.

Der Song mit dem Ohrwurmrefrain "Baby Shark doo doo doo doo doo doo" stürmte übrigens nicht nur bis auf Platz 32 der US-Billboard Charts, er soll auch zur Bestrafung von Gefängnisinsassen in Oklahoma (USA) verwendet worden sein.

Das sind die weiteren vier meistgeklickten YouTube-Videos aller Zeiten:

    30.12.2020: Einen Tag vor dem Jahreswechsel erinnert sich Sylvie Meis an ihren Urlaub auf den Malediven zurück. "Oh wie ich das vermisse. 2021 wird hoffentlich ein besseres Jahr", schrieb sie zu dem Clip auf Insta.
    30.12.2020: Einen Tag vor dem Jahreswechsel erinnert sich Sylvie Meis an ihren Urlaub auf den Malediven zurück. "Oh wie ich das vermisse. 2021 wird hoffentlich ein besseres Jahr", schrieb sie zu dem Clip auf Insta.
    Instagram