Dieses Barbie-Model wäre nach Po-OP fast gestorben

Der Schönheitswahn kostete sie fast das Leben. Paris Herms, besser bekannt als "Real Barbie of Berlin", wäre nach einer XXL-Po-Operation beinahe gestorben.
An der Paris Herms ist so gut wie nichts mehr echt. Die "Real Barbie of Berlin" ließ sich bereits die Lippen, Wangen, das Kinn und die Nase richten, ihre Brüste auf ein Maximum vergrößern, und auch der Allerwerteste wurde längst künstlich in XXL-Form gebracht. Die 26-Jährige ist stolz drauf. Bei Instagram begeistert sie mit ihren freizügigen Fotos inzwischen mehr als 150.000 Fans.

Komplikationen bei XXL-Operation



Doch ihre vergangene Brazilian-Butt-Lift-Behandlung vor rund drei Monaten endete lebensgefährlich: Paris entwickelte zuerst eine Thrombose und anschließend eine Lungenembolie. Doch die Berlinerin ist längst nicht die Erste, die mit schwerwiegenden Folgen von extremen Beauty-Eingriffen zu kämpfen hatte.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.



Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
BerlinNewsFashion&BeautyBeautySchönheitsoperationInstagramJochen Dobnik

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen