Dieses Eichhörnchen "arbeitet" beim Bürgermeister

Eichhörnchen "Lucy" arbeitet jetzt bei Marchtrenks Bürgermeister Paul Mahr.
Eichhörnchen "Lucy" arbeitet jetzt bei Marchtrenks Bürgermeister Paul Mahr.Gemeinde Marchtrenk
Das Büro von Marchtrenks Bürgermeister Paul Mahr hat eine neue Mitarbeiterin. Sie hat einen dicken Schweif und fährt voll auf Nüsse ab.

Vor rund einer Woche blickte das Eichhörnchen das erste Mal durchs Fenster. Und zwar im Büro, genauer gesagt im Besprechungsraum, von Marchtrenks (Bez. Wels-Land) Bürgermeister Paul Mahr (57/SPÖ). "Es hat uns die ganze Zeit beobachtet. Als ich das Fenster öffnete, war das Eichhörnchen weg. Aber es kam danach gleich wieder", so der Ortschef im "Heute"-Gespräch.

Und die neue "Mitarbeiterin" hat es sich auch gleich gemütlich gemacht, auf dem Fensterbrett in nur zwei Tagen ein rund 20 Zentimeter großes Nest gebaut. Der kleine Nager darf natürlich bleiben. "Bei uns im Sekretariat haben alle das Eichhörnchen schon ins Herz geschlossen und dem Tier auch gleich einen Namen gegeben", so der Bürgermeister.

Die neue Mitarbeiterin mit dem buschigen Schweif wurde Lucy getauft. Ihre neuen Kollegen zeigten sich besonders erfinderisch und haben sogar ein eigenes Türschild kreiert. Der kleine Nager schaut jeden Tag herein und lässt sich die Walnüsse schmecken, die ihm die Gemeindeamtsmitarbeiter hinlegen. "Lucy ist überhaupt nicht scheu, fast schon zutraulich. Während sie die Walnüsse liebt, rührt sie Erdnüsse überhaupt nicht an", so der 57-Jährige.

Nun stellt sich nur die Frage, ob sich in Lucys Bau bald Nachwuchs ankündigt. Das Team rund um Bürgermeister Mahr würde es auf jeden Fall freuen. Genügend Nüsse stünden auch schon bereit... 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mip Time| Akt:
TiereMarchtrenk

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen