Dieter Bohlen bricht die "Supertalent"-Regeln

Der Jury-Chef der Casting-Show katapultierte eine 13-Jährige ins Finale. Eine Poledancerin aus Österreich ging leer aus.

Aus drei Mitgliedern besteht die Jury von "Das Supertalent", und jedes von ihnen hat zweimal die Möglichkeit, bei besonders gelungenen Darbietungen den Goldenen Buzzer zu betätigen. Dieser qualifiziert einen Act sofort für das große Finale der Show am 22. Dezember auf RTL.

Sylvie Meis, Bruce Darnell und Dieter Bohlen hatten ihre Favoriten bereits ausgewählt. In der vorletzten Folge der aktuellen Staffel drückte Bohlen aber trotzdem nochmal aufs Knöpfchen. Ameli Bilyk, eine 13-jährige Ukrainerin, die Zirkusartistin werden möchte, hatte den deutschen Sänger mit einem Drahtseilakt samt Jonglier-Einlage begeistert.

"Das Mädel muss ins Finale!"

"Ja, ich hatte meine zwei Goldenen Buzzer schon vergeben, aber irgendwie hat mich das Gefühl übermannt…" erklärte Bohlen den Regelbruch (via "RTL.de"). "Ich bin ja auch nur ein Mensch und dachte: 'Das Mädel muss ins Finale!' Und da kann man dann auch mal ein bisschen flexibel sein. Und ich glaube, dass Bruce und Sylvie das auch völlig so gesehen haben und dass wir einfach traurig gewesen wären, wenn wir sie nicht hätten weiter gelassen."

Keine Poledancerin, dafür ein Sänger

Ingeborg Prause (25) aus Wien konnte sich dafür kein Finalticket sichern. Sie kombinierte ein klassisches Musikstück von Chopin mit modernem Poledance. Auch die gebürtige Serbin Aleksandra Kettner (41), die seit 18 Jahren in Österreich lebt, schied aus.

Ein Österreicher ist aber im Finale dabei. Für den steirischen Sänger Kevin Elsnig hatte Sylvie Meis den Goldenen Buzzer betätigt. Per Knopfdruck kamen auch das Akrobaten-Trio "Step Out" (Meis), das Gesangs-Trio Mo'Voce, der Sänger Lorenzo (Bohlen), Tänzer Andreas Maintz und Geräusch-Imitator Gennady (Darnell) weiter. In einer finalen Diskussion verfrachtete die Jury zudem Musikerin Olena, Strongman JD Anderson, das Comedy- und Musiker-Trio Luciano, Holger und Rosario sowie den Feuerkünstler Hannes Schwarz ins Finale.

Letzte Entscheidung

Das macht zusammen elf Kandidaten. Ein letzter Platz ist noch zu vergeben. Um ihn rittern Alles-Schlucker Stevie Starr, Tänzer Merrick Hanna und die Bewegungskünstler von EigenWerk. HIER kann man für seinen Favoriten stimmen. Das Ergebnis wird am 17. Dezember in "Guten Morgen Deutschland" präsentiert.

Alle Infos zu "Das Supertalent" im Special bei RTL.de. (lfd)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Swisscom-TVSwisscom-TVCasting-ShowDieter Bohlen

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen