Dieter Bohlen lästert fies über Metal-Kandidaten

Beim Casting von "Deutschland sucht den Superstar" steht neben gutem Gesang oft auch das Vorführen von skurrilen Kandidaten im Fokus.
So auch bei der dritten Casting-Folge am Samstag. Der 22-jährige David Hesse ist für RTL und das Gesangsformat ein Vorführ-Kandidat wie er im Buche steht.

Lange Haare, ein nicht alltäglicher Beruf (Script Designer für Videospiele), Fan von Metal-Musik und Horrorfilmen und sonst auch eine eher nicht ganz dem glattgebügelten DSDS-Strahlekandidaten entsprechende Erscheinung. Wenn so ein Bewerber dann auch nicht wirklich gut singen kann, brechen bei Dieter Bohlen in der Regel alle Dämme.



CommentCreated with Sketch.3 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. So auch bei David Hesse. Schon beim Vorstellen wurde er wegen seiner Frisur von Bohlen verspottet: "Bist du Schauspieler oder Musicaldarsteller oder sowas? Würdest du Jesus in einem Musical spielen". Dieses Stereotyp, dass Männer mit langen Haaren eine Ähnlichkeit mit dem christlichen Erlöser haben, ist schon längst nicht mehr zeitgemäß.

Sein Versuch, "Nothing Else Matters" von Metallica zu singen, wurde gleich nach wenigen Takten unterbrochen. Den zweiten Song "Happy" durfte er etwas länger zelebrieren, doch auch hierbei machte er nicht die beste Figur. "David, in jedem Hamburger Fischbrötchen ist mehr Leben! Das ist ein absolutes Nein", krächzte es Bohlen danach heraus.

Die DSDS-Castings sind immer dienstags und samstags ab 20:15 Uhr auf RTL zu sehen.



ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. baf TimeCreated with Sketch.| Akt:
DeutschlandTVUniversalplaylistDieter BohlenDSDS

CommentCreated with Sketch.Kommentieren