TV-Kopfgeldjäger weint live um seine Frau Beth

Weil Gott es ihr befahl, organisierte eine Frau aus Colorado ein Begräbnis für Beth Chapman, der Frau von Duane "Dog" Chapman.
Dog the Bounty Hunter, seine Kinder, Freunde und viele, viele Fans versammelten sich am Samstag im Heritage Christian Center in Aurora (Colorado, USA), um Beth Chapman zu verabschieden. Dogs Ehefrau starb Ende Juni mit erst 51 Jahren an Kehlkopfkrebs.

"Dog" fleht Gott an – für einen weiteren Kuss

Duane "Dog" Chapman hielt unter Tränen eine Rede, die er immer wieder unterbrechen musste, um sich zu sammeln. Seine Frau hätte den Priester bei ihrer Trauung gebeten, das "bis dass der Tod euch scheidet" wegzulassen. Er sei verheiratet, bis über den Tod hinaus.

Er hätte Gott angefleht, er würde zehn Jahre ins Gefängnis gehen, wenn er dafür Beth nochmals küssen dürfte.

CommentCreated with Sketch.3 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.


Der blondierte TV-Kopfgeldjäger verabschiedete in Colorado seine Frau zum zweiten Mal. Einen ersten Abschied gab es in Hawaii, wo das Ehepaar jahrelang lebte.

Begräbnis-Organisatorin "von Gott gerufen"

Den zweiten Abschied organisierte "Facts of Life"-Star Kim Fields. Sie hat Beth Chapman zwar nicht gekannt, sie gehörten jedoch der gleichen Kirche in Aurora an. Fields sagte "TMZ", Gott hätte ihr aufgetragen, das Begräbnis des TV-Stars zu organisieren.

In Colorado kamen Fans von weit her, um Abschied zu nehmen und warteten in der prallen Sonne, dass die Leichenhalle endlich aufsperrte.

Schon bevor die Leichenhalle aufsperrte, wartete eine Schlange Menschen darauf, Beth Chapman die letzte Ehre zu erweisen.



Das Begräbnis wurde live im Internet übertragen. (lam)

Nav-AccountCreated with Sketch. lam TimeCreated with Sketch.| Akt:
PeopleStars

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema