Donald Trump: "Merkel ist verrückt"

Der republikanische Bewerber um die US-Präsidentschaft, Donald Trump, äußerste sich in einem Interview mit dem Sender CBS, zur deutschen Flüchtlingspolitik. "Ich dachte immer, Merkel wäre eine großartige Führungsperson. Aber was sie in Deutschland gemacht hat ist verrückt. Es ist verrückt!" sagte Trump zu Merkels Entscheidung Anfang September, Flüchtlinge in großer Zahl nach Deutschland reisen zu lassen.

Der republikanische Bewerber um die US-Präsidentschaft, Falls er die Präsidentschaftswahl gewinne, sagte Trump weiter, werde er alle syrischen Flüchtlinge aus den USA in ihre Heimat zurückschicken. Bisher haben die USA allerdings erst 1.500 Flüchtlinge aus dem Bürgerkriegsland aufgenommen.

In der Vergangenheit war Trump schon öfter mit drastischen Äußerungen über Migranten aufgefallen. So will er an der Grenze zu Mexiko eine Mauer bauen und sämtliche Einwanderer ohne Papiere ausweisen lassen. Betroffen wären allein davon etwa elf Millionen Menschen.

Es werde "Aufstände in Deutschland" geben, orakelte der US-Unternehmer, schließlich sei gut möglich, dass viele Flüchtlinge aus Syrien Terroristen seien. Sicherheitsexperten hatten diesen Verdacht längst entkräftet. US-Präsident Barack Obama hob Ende September vor der UN-Hauptversammlung das deutsche Engagement hervor, indem er das Schicksal eines syrischen Flüchtlings herausgriff. Dieser sei in Hamburg mit "warmen Grüßen und einem Obdach" empfangen worden. Dann zitierte der US-Präsident den Flüchtling: "Wir fühlen, dass es immer noch Menschen gibt, die andere Menschen lieben."

 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen